Die neusten Gedichte



Farbenfroh



Heute hat mich, durchs Fenster,
die Sonne angestrahlt.
Ich habe gleich den Block geholt
und ein Blumenbild gemalt.

Ich hatte Lust auf Farben,
so richtig bunt und grell.
Sofort wurde es im Zimmer,
und auch im Herzen hell.

Zwischen all den bunten Tuben,
suchte ich das schönste Rot.
Das war gar nicht so einfach,
bei dem Farben-Angebot.

Weiß für die Margeriten,
Rot für den zarten Mohn.
Kornblumen und ein paar Ähren,
- das war es eigentlich schon.

Bild:GNW

Gelesen: 58   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 870 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wer die Geschichte von Eduard verfolgen möchte, ist hier genau richtig. Inzwischen umfasst die Geschichte über 40 Teile.
Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





9 KOMMENTARE



10. Februar 2024 @ 08:10

Gudrun deine Blumen sind eine Wucht.
So lebendig und frisch. Ich weiß, wie schwer
besonders Kornblumen zu malen sind.
Gedicht und Bild Klasse
LG
Ewald


10. Februar 2024 @ 08:56

Guten Morgen, Ewald. Korblumen habe ich zum ersten Mal gemalt. So richtig zufrieden war ich nicht. Aber wenn es dir gefällt, freut es mich. Es ist ein Ausschnitt, das komplette Bild findest du auf meiner HP. Ich danke dir für deinen Kommentar und das Herzchen. LG Gudrun


10. Februar 2024 @ 07:09

Liebe Gudrun, du hattest Lust auf Farben,
maltest Blumen auf ein weißes Blatt Papier, kleidetest sie auch noch in Worte.
Ach, hätte ich nur deine Gaben! Vielen Dank für den Strauß an einem grauen Samstag im Februar. Christine.


10. Februar 2024 @ 08:53

Guten Morgen, Christine, die Malerei hat mich mein Leben lang begleitet, aber erst im Alter habe ich die Ruhe und Zeit, die man für schöne Werke braucht. Wenn du Lust und Zeit hast, schaue doch mal in Gudruns Aquarell-Galerie. Danke für deinen freundlichen Kommentar. Gruß, Gudrun


09. Februar 2024 @ 17:37

..das war es eigentlich schon.
Mehr braucht es auch nicht, als das schön Bunte, Gudrun.
(ist schon ne Wucht, das Gemalte von Dir)

Grüße schickt Ralph


09. Februar 2024 @ 21:11

Vielen Dank, Ralph. Wann lesen wir wieder mal was von dir? Gruß, Gudrun


09. Februar 2024 @ 18:03

...die dazugehörigen, aufmunternden Zeilen aber ebenso.


09. Februar 2024 @ 16:59

... der Regen an meinen Fensterscheiben klingt wie Applaus für dein Bild und Gedicht. Ich liebe diese Blumen , weil sie in der Natur wild wachsen und ich mich auch nie traue sie zu pflücken - wie alles was schön ist.
Lb. Gr. Grete


09. Februar 2024 @ 17:08

Liebe Grete, ich lasse sie auch wachsen und male sie lieber. Im Moment habe ich noch Zeit, ein paar Bilder für meine Ausstellung in einem Landcafe zu malen. Das Bild habe ich geschnitten, weil es zu groß war. Dank für deine netten Worte und das Herzilein. LG Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

780+
Das Versprechen

476+
Ein bisschen Spaß muß se...

427+
Zwei glückliche Marienkä...

397+
Rentner haben keine Zeit (...

390+
Für eine schöne Frau

372+
Nur eine Pusteblume

365+
Ein leckeres Erdbeerfest

351+
Alles Spargel oder was ?

320+
Köstliche Erdbeeren

278+
Maiglöckchen


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Kennen Sie Rudi ?"

bei "Kennen Sie Rudi ?"

bei "Deutschland Schweiz"

bei "Altersbedingte Liebeslyri"...

bei "Nur einen Tanz"

bei "Der Briefkasten"

bei "Der Briefkasten"

bei "Mailand 2022 zwei"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuerwerk Feuerzangenbowle Prinzessin Fernsehen Frau Freundschaft Freiheit Freitag Freund Nebelschwaden Nest Fragen Flugzeug Frage Fisch November Feuer Fluss Netz Nebel Naturgesetz Freunde Flut Neujahr Fest Freibad Freude Frei Friede Freizeit Obst Frauen Obdachlose Neubeginn Fischer Flüsse Freundin Frieden Ferne Neid