Die neusten Gedichte



Ein normaler Lebenslauf



Wo sind die Jahre geblieben,
ich hab sie ganz intensiv gelebt,
hab Streit und Ärger vermieden,
hab nie nach Höherem gestrebt.
Kreativität ist meine Welt,
das ist das, was mir gefällt.

Ich erlebte viele schöne Stunden,
hab oft geliebt, gelacht und geweint,
 vieles auf der Welt hab ich interessant gefunden,
sehr oft hab ich das Gleiche gemeint.

Vielen Menschen wollte ich Liebe geben,
dafür haben sie mich manchmal enttäuscht,
sie haben mich mit Worten getreten
und mir meinen letzten Nerv geraubt.
Die Natur und Tiere haben mich oft begleitet,
mir ohne Enttäuschung wertvolle Stunden bereitet.

Mehrmals bin ich von der Schippe gesprungen,
hab mich des Öfteren fallen gelassen,
hab hart mit schweren Krankheiten gerungen,
konnte mich aber immer wieder fassen.

Viele Jahre sind schon vorbei,
jetzt kommt noch das Sahnehäubchen,
ich genieße jeden neuen Tag ohne Einerlei,
drehe noch an so manchem Schräubchen.

Die Vergangenheit ist endgültig vorbei,
ich lebe im Hier und Jetzt,
was mir meine Zukunft noch bringt,
weiß ich erst ganz zuletzt
Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 307   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



06. Dezember 2018 @ 10:57

Liebe Gudrun, danke für Deinen Kommentar, ich freu mich, daß Dir mein Gedicht gefallen hat. Ja, im 3. Absatz hab ich leider kein Wort gefunden, das sich reimt. Aber das darf man nicht so eng sehen, das ist die künstlerische Freiheit. Schließlich soll das Dichten Spaß machen. Trotzdem, danke für Deine gut gemeinte Kritik! Ich wünsch Dir einen schönen Nikolaustag und liebe Grüße Hanni


05. Dezember 2018 @ 23:14

Vom Inhalt gefällt mir das Gedicht gut, liebe Hanni. Manchmal reimt es sich sehr schön, an anderen Stellen wieder nicht. Für mich erwas gewöhnungsbedürftig. Das Herzchen hast du schon wegen deiner Lebensgeschichte verdient.


01. Dezember 2018 @ 10:29

Liebe Ingrid, danke, daß Du mein Gedicht gelesen hast und für Deinen Kommentar. Ja, das Leben ist kein Wunschkonzert, es geht oft nicht so gut mit uns um. Da muß man halt irgendwie durch und sich dann wieder aufrappeln. Das Leben ist trotz allem lebenswert. Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße Hanni


29. November 2018 @ 15:33

Liebe Hanni, Höhen und Tiefen gehören dazu, wenn man irgendwann Bilanz zieht. Deine Einstellung ist okay . im Hier und Jetzt leben und trotzdem schöne Erinnerungen genießen ist auch meine Devise. Die Schicksalsschläge lässt man am besten am Rande stehen....

Du hast so schöne Hobbies und Deine Naturverbundenheit - was gibt es besseres?

Dass Du das noch ganz lange genießen kannst wünscht Dir Ingrid



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2666+
Ein Engel

2313+
Schön, dass es dich gibt

1876+
Weihnachten wie `s früher...

1603+
Zwei sind notwendig

1014+
Wahre Freunde

923+
Ein Wichtel-Gedicht

882+
Heute Nacht

839+
Ode an die Freundschaft

806+
Der Fliegenpilz

788+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

2+
Freiheit in Frieden

1+
Im Morgengrauen


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Das Band"

bei "Das Band"

bei "Der Mann ohne Gewissen"

bei "Der Mann ohne Gewissen"

bei "Der Mann ohne Gewissen"

bei "Der Mann ohne Gewissen"

bei "Der Mann ohne Gewissen"

bei "Der Mann ohne Gewissen"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Lüge Karneval Kummer Kraft Leben Keller Lesen Liebe Kumpel Kerzen Licht Laub Mord Länge Moor Mops Krieg Klima Leuchtturm Kind Weg Luftballon Kinderlachen Landwirt Krebs Libelle Lohn Kuss Kinder Lied Kröte Leidenschaft Loslassen Laune Königin Liebesengel Kirche Kinderheim Körper Lachen