Die neusten Gedichte



Der Teufel hat den Schnaps gemacht



Am Freitag habe ich zwei Männer geseh`n,
sie kamen aus dem Wirtshaus und konnten kaum steh`n.
Der eine war recht groß, hatte einen schwankendem Schritt,
und schmetterte irgendeinen Ballermann-Hit.

Der große Blonde hat stark nach Obstbrand gerochen,
und sich an der nächsten Laterne erbrochen.
Als der schlacksige Brünette aus dem Wirtshaus kam,
hatte er ein hübsches Mädchen im Arm.

Seine Lederjacke schlackerte cool um seine Hüften,
er war umgeben von vielen Gerüchen und Düften.
Alkohol, Schweiß und Zigarettenduft,
sein aufdringliches Aftershave lag auch in der Luft.

In der rechten Hand glimmte der Rest einer Zigarette,
die  linke lag auf der Schulter seiner Freundin Annette.
Das zarte Mädel musste den Betrunkenen stützen,
sie war so klein und zerbrechlich - und kam schon ins Schwitzen.

Sie schimpfte: „Wie kann man denn nur so viel trinken?,
am liebsten würde ich im Erdboden versinken!“
Ihr Freund brummelte leise: " Das is ungerächt,
"denn eina von den Schnäppsen war sichalich schlächt!" 

Gelesen: 40   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
auf dieser Seite könnt ihr über 200 Gedichte von mir lesen. Geschehnisse und Beobachtungen aus dem Alltag, Urlaubserinnerungen und Denkanstöße. Ich freue mich
über hilfreiche Kommentare und faire Bewertungen.

Besucht mich einmal auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





5 KOMMENTARE



09. Oktober 2018 @ 07:35

Hallo Gudrun

Besoffene Kerle ??? Igitt igitt pfui Teufel!! Ein kleiner Schwips in fröhlicher Runde ist völlig okay , aber so zuschütten- boah nee 1 Da kann einem schon die Lust auf Alkohol vergehen, wenn man solche Suffköppe sieht.
Ich trinke ab und zu mal einen Rotwein, aber in Maßen ( Gut dass ich s nicht mit Doppel" S "geschrieben habe-höhö) . Schnaps find ich ekelhaft - bääähh !!!
Danke auch für deine Mail . Ich hab leider keine neuen Gedichte. Hab in der letzten Zeit nicht mehr geschrieben.
Mir fiel einfach nichts Neues ein und meinen alten Krempel kennt jeder und das Alte möchte ich hier nicht mehr
einsetzen , das wäre Blödsinn .
Falls mir was neues einfällt , dann setze ich es hier rein - versprochen .
So , dann will ich mal arbeiten gehn.
Lieben Gruß Heike


09. Oktober 2018 @ 08:03

Liebe Gudrun,
ein lustiges Gedicht hast Du da geschrieben. Man riecht die besoffenen Kerle und ekelt sich davor. Die Annette soll ihn weiter schwanken lassen und ihren festen Boden suchen.
LG Ingrid


09. Oktober 2018 @ 10:38

Hallo Gudrun, besoffene Typen haben mich schon immer angeekelt. Ein Freund von uns ist mit 50 an seiner Alkoholsucht gestorben nach mehreren Entziehungskuren. Schlimm so etwas! Du hast die Problematik lustig verpackt sehr gut in Deinem Gedicht beschrieben. Einen schönen Tag und liebe Grüße Hanni


09. Oktober 2018 @ 19:07

Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Menschen die Betrunken sind.
Den Spruch mit hohem Wahrheitsgehalt habe irgendwo aufgeschnappt
.LG
Ewald


10. Oktober 2018 @ 08:38

Ich merke schon, ein heißes Thema. Ich verliere nicht so gern die Kontrolle, wäre mir sehr peinlich. Aber schön, dass sich dazu auch ein Mann geäußert hat, denn oft sind des die Herren, die "einen über den Durst trinken". Danke für eure Kommetare.


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

844+
Schön, dass es dich gibt

835+
Ein Engel

543+
Zwei sind notwendig

488+
Der Fliegenpilz

432+
Das verflixte siebte Jahr

414+
Das Versprechen

357+
Die Kartoffel

288+
Ode an die Freundschaft

259+
Wahre Freunde

250+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Eigentlich"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frost Herrscher Weihnachten Ruhe Gedicht Herbst Luftballon Garten Geld Haus Schnee Schmetterling Fehler Gefühl Feuer Fernsehen Gewitter Glühwürmchen Geburtstag Regen Schlaf Frühling Gott Gefühle Gier Gebet Schöne Geister Hase schön Schicksal Schmetterlinge Fußball Gedichte Rückblick Schneeflocken Rote Rosen Glück Geist