Weihnachtsgedichte



Albtraum

Der Weihnachtsmann hat es im Rücken,
Denn der Sack war viel zu schwer.
Jetzt geht er mühsam an zwei Krücken,
Und kommt diesmal bestimmt nicht mehr.

Jedoch er schickt einen Vertreter -
Knecht Ruprecht ist der richt `ge Mann.
Vielleicht kommt er dann etwas später,
Doch sicher kommt er irgendwann.

Die Kinder müssen darauf hoffen,
Dass er sie findet und beschenkt.
Und darum bleibt der Schornstein offen,
Damit auch er ins Haus gelenkt.



(c) Ewald-Patz

Gelesen: 155   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2108+
Schön, dass es dich gibt

1840+
Ein Engel

1281+
Zwei sind notwendig

1226+
Das Versprechen

1125+
Das verflixte siebte Jahr

869+
Ein leckeres Erdbeerfest

724+
Heute Nacht

668+
Ein wahrer Freund

566+
Deutsche Sprache

553+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Weihnachtsgedichte


- Gedichte Jahr

2+
Zwei Tränen

1+
Draußen ist es dunkel


Neusten Kommentare

bei "Ein Spukschloss im Spessa"...

bei "Ein Spukschloss im Spessa"...

bei "Durch Wald und Flur"

bei "Innige Freundschaft"

Anne Kirschkuss bei "Wunderschöne dicke Fraue"...

bei "Halbjahresbilanz"

bei "Innige Freundschaft"

bei "Innige Freundschaft"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Allein

Heiligabend allein

Wann fängt Weihnachten an...

Kleines Weihnachtsgedicht

Weihnachten, das Fest der ...




Pferd Phantasie Freundschaft Vollmond Gefühl Rückblick Futter Gedanke Reim Rücksicht Gedanken Gegenwehr Gold Reise Gott Poesie Geiz Frost Gedichte Frühstück Frosch Rosen Sage Geist Geister Riese Garten Gedicht Ruhe Gebet Freund Respekt Glaube Gefühle Frieden Geburtstag Fußball Frühling Friede Rose