Sonstige Gedichte



Barbarossa

 

 

Dunkelheit zog übers gepeinigte Land,
in der eine mythische Legende entstand,
Unrecht wurde zur menschlichen Klage,
 so erfand man die Barbarossasage.
 
 Kaiser Friedrich hat‘s geheißen,
wollte den Türken ihre Macht entreißen,
 der Rotbart kehrte nie wieder heim,
aber gefallen durfte er auch nicht sein.
 
Man sprach, er hätte sich selbst verflucht,
 mit samt Gesinde eine Höhle aufgesucht,
im Kyffhäuserberg würde er sich strafen,
halbwachend, schlummernd schlafen.
 
Mit goldener Krone auf Haaresschopfe,
sitze er am Tische mit gestütztem Kopfe,
sein feuriger Bart wachse glühend durch ihn,
würde schon zweimal um diesen ziehen.
 
Umwickelt er den Tisch zum dritten Mal,
will er auferstehen, wie der heilige Gral,
alle hundert Jahre zwinkert sein Augenlicht,
zu einem treuen Berghöhlenwicht.
 
 Der für ihn nach draußen sieht,
ob die dunkle Macht noch krächzend fliegt,
ob die Raben des Bösen noch kreisen,
und das Land immer noch an sich reißen.
 
Rotbart will nämlich erholt herausdrängen,
sein Schild an den Birnbaum hängen,
 mit Schwerte die letzte Schlacht schlagen,
um die Früchte des Sieges davon zu tragen.
 
Das Gute sollte über das Böse triumphieren,
 der Friedenskaiser müsse wieder regieren,
das Licht werde dann feurig rot strahlen,
über dunkelste Herrscherqualen.
 
Sein Denkmal ist ein Magnet bis heute,
die Höhle lockt Barbarossasagenfreunde,
 vorsichtig kommen sie auf leisen Sohlen,
denn um den schönen Kyffhäuserberg,
fliegen immer noch krächzende Bergdohlen.
   

Gelesen: 321   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2756+
Schön, dass es dich gibt

2450+
Das Versprechen

2377+
Ein Engel

1658+
Zwei sind notwendig

1337+
Für eine schöne Frau

1315+
Der Fliegenpilz

1305+
Das verflixte siebte Jahr

1089+
Die Kartoffel

981+
Heute Nacht

925+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

4+
Ein wahrer Mann

4+
Frei und gelassen

4+
Optimismus ist die Devise

4+
Unikat

4+
Die Besserwisser

4+
Die Glotze

3+
Kirche, Glaube usw

3+
Weg eines Flüchtlings

3+
Mein Kater

3+
Zarter Wortstrauß


- Gedichte Jahr

6+
Verletzlichkeit und Schmer...

4+
Die Traumtänzerin

4+
Eine schöne Zeit

4+
Eduard, ach Eduard

4+
Wehmut macht sich breit

4+
Recht geben

4+
Leise Melodien

4+
Im Hühnerstall

4+
Nachtgebet

4+
Pessimismus tut nicht gut


Neusten Kommentare

bei "Rosmarie"

bei "Zufriedenheit"

bei "Trend Eis-Baden"

bei "Rosmarie"

bei "Traumsprache"

bei "Zufriedenheit"

bei "Das Leben geht weiter..."

bei "Die kleine Zecke"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Meere Familie Spiel Mauer Fischer Farben Kind Fliege Feuer Farbenpracht Ruhe Tier Freundschaft Feuerwerk Freunde Freundin Fernsehen Feen Flasche Fasching Kinderlachen Flucht Feder Sage Fenster Meer Kerzenschein Mäusejagd Kirche Floh Fest Kinder Kerzen Firma Fehler Flirt Fee Februar Kindheit Kinderheim