Neujahrsgedichte



Rückblick


Schon wieder ist ein Jahr vorbei,
so viele Dinge sind gescheh´n.
Gutes und Schlechtes war dabei,
wir haben es zu Hauf geseh´n.

Einen Blick woll´n wir noch schalten,
auf das nun vergangene Jahr.
Einmal kurz noch Rückschau halten,
und nachvollziehen was geschah.

Zig Flüchtlingswellen, Erdbeben,
erschütterten die ganze Welt.
Freude konnten wir erleben,
durch Wirtschaftsaufschwung und mehr Geld.

Dieses Jahr ist nun vergangen,
vergessen sind auch Schmerz und Glück.
Das neue Jahr hat angefangen,
das Alte kehrt niemals zurück.

Drum wollen wir nach vorne schau´n,
die neue Zeit nimmt ihren Lauf,
wir müssen auf die Zukunft bau´n,
und freudig anstoßen darauf.

© Horst Rehmann

Gelesen: 35   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



02. Januar 2020 @ 21:08

DANKE - genau so denke ich auch !!!
LG
H. Rehmann


02. Januar 2020 @ 19:56

Hallo Horst, Vergangenes kann man nicht ändern, aber Neues besser machen. In diesem Sinne schönen Abend, pally



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2085+
Ein Engel

1978+
Schön, dass es dich gibt

1395+
Zwei sind notwendig

984+
Das verflixte siebte Jahr

966+
Heute Nacht

896+
Das Zipperlein

798+
Das Versprechen

743+
Deutsche Sprache

704+
Für eine schöne Frau

693+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Neujahrsgedichte


- Gedichte Jahr

4+
Silvester Feuerwerk

3+
Meine guten Vorsätze

1+
Lasst uns Silvester ...

1+
Lasst uns den Jahreswechse...


Neusten Kommentare

bei "Elternscheiß"

bei "Gedichte"

bei "Der Knackpunkt"

bei "Elternscheiß"

bei "Der Frühlingskünder"

bei "Gebt euren Kindern Liebe"

bei "Liebe, ein rätselhaftes "...

bei "Elternscheiß"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Kalender

Silvester

Das neue Jahr

Jahreswechsel

Haus Nr. 2019




Haar Prinz Rücksicht Gelassenheit Gegenwehr Schlaf Schafe Gedanken Garten Fußball Gedicht Geist Rache Geister putzen Raben Glück Schmetterlinge Gefühle Frühstück Frost Futter Schmetterling Geiz Frieden Gedichte Gebet Gefühl Schmerz Lohn Politik Sage Pracht Ruhe Frosch Gedanke Schicksal Frühling Watt Geld