Lustige Gedichte



Ein Spukschloss im Spessart



 
In einem uralten Schloss im Spessartwald
spukte ein Nachtgespenst, schon 300 Jahre alt.
In keiner Nacht konnte es ruhig pennen,
sondern musste ständig durch die Gänge rennen.

Es schleppte seine alten klappernden Gebeine
durch das Schloss, schwer wie Mühlsteine.
Plötzlich, in einer schwülwarmen Gewitternacht,
wurde bei  ihm die große Liebe entfacht.

Im Gang begegnete ihm die schöne Agathe,
die nur ein weißes Schleiergewand anhatte.
Der Geist verliebte sich bis über beide Ohren,
dabei  hat er seinen morschen Kopf verloren.
Sein Kopf, der war leider verschwunden,
das Gespenst hat ihn nicht wieder gefunden.

Die Schlossköchin hat den verlorenen Kopf geklaut
und daraus ein richtig leckeres Süppchen gebraut.
Sie tat noch frische Pilze und Kräuter hinein,
das schmeckte ihr ganz köstlich und fein.
Der Graf und Kunigunde genossen das Mahl,
allein zu zweit im riesengroßen Rittersaal.

Das Gespenst hat seinen Kopf verzweifelt gesucht,
dabei geweint, gejammert und lautstark geflucht:
„Ohne Kopf wird die schöne Agathe mich nicht lieben“,
aus lauter Kummer ist es in seinem Sarg geblieben.

Endlich hat es die verdiente Ruhe gefunden,
der Geist verschläft jetzt auch nachts die Stunden.
Ins Spukschloss kommen keine Besucher mehr her,
denn das beliebte Gespenst existiert nicht mehr.

Und die Moral von der traurigen Geschicht,
auch heute aus ganz realer Sicht:
Verlier in der Liebe niemals Deinen Kopf,
ohne ihn bist Du ein richtig armer Tropf!

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pxhere

Gelesen: 332   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





7 KOMMENTARE



08. Juli 2020 @ 12:12

Hallo Helga,
danke für Deinen ausführlichen Kommentar. Freut mich, daß Du mein gruseliges Gedicht gern gelesen hast. Zum Glück ist mir noch nie ein Gespenst begegnet, da würde ich schnellstens die Flucht ergreifen!
Liebe Grüße Hanni


07. Juli 2020 @ 19:30

Hallo Hanni, habe gerade Dein "Spukschloss" besucht. Gruselig! Die erwähnten Filme habe ich auch gesehen. Für die damalige Zeit richtig spannend, auch ohne viel Knallerei und rasanten Verfolgungsjagden. Wir haben mal das Wasserschloss in Mespelbrunn besucht. War schon imposant. Leider wurden die Filme dort nicht gedreht, obwohl die Kulisse sehr schön gewesen wäre. - Heutzutage schwirren zwar keine Geister mehr durch die Gegend, aber so manch einer verliert vor lauter Verliebtheit auch seinen Kopf. Wahrscheinlich wird er aber nicht gekocht :) :). In "geisterhafter" Verbundenheit, Helga.


07. Juli 2020 @ 10:46

Hallo Gudrun,
danke für Dein Herzchen und Deinen Kommentar. Schön, daß Dir mein Gedicht gefallen hat. Da wohnst Du ja in einer ganz malerischen Gegend. Das waren zwei richtig nette Filme, das Wirtshaus im Spessart und das Spukschloß im Spessart, mit Lieselotte Pulver. Man erinnert sich gerne daran.
Dir einen sonnigen Tag und liebe Grüße Hanni


06. Juli 2020 @ 13:34

Liebe Hanni, wegen der malerischen Kulisse wurde " Das Spukschloss im Spessart" in Ölber am Weißen Wege gedreht. Ganz in meiner Nähe. Beliebt wegen der tollen Weihnachtsmärkte im Advent. Keine 2 km von uns entfernt.
Ich war schon oft in dem alten Kellergewölbe und kann mit gut vorstellen, wie gruselig es früher dort war. Heute gibt es im Keller Wein und Sekt für Besucher besonderer Veranstaltungen. Antik- und Oltimermessen, Konzerte, usw...LG Gudrun
LG Gudrun


06. Juli 2020 @ 12:06

Hallo Ingrid,
ganz zufällig habe ich heute Dein Herzchen entdeckt, vielen Dank dafür. Schön, daß Dir mein Spukgedicht gefällt und daß Du es nach vorne geholt hast.
Ich wünsch Dir eine wunderschöne Woche und bleib gesund! Herzliche Grüße Hanni


24. August 2019 @ 12:49

Hallo Horst,
freut mich, daß Du Dir die Zeit genommen hast, mein Spukgedicht zu lesen. Danke, daß es Dir gefallen hat!
Liebe Grüße Hanni


24. August 2019 @ 12:06

Ganz toll geschrieben Hanni - gefällt mir sehr !!!
LG
H. Rehmann



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2176+
Schön, dass es dich gibt

1873+
Ein Engel

1320+
Zwei sind notwendig

1277+
Das Versprechen

1138+
Das verflixte siebte Jahr

890+
Ein leckeres Erdbeerfest

750+
Heute Nacht

694+
Ein wahrer Freund

588+
Deutsche Sprache

570+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

5+
DER ALTE MÄUSERICH

5+
Frühstückseier

4+
Der Pillendreher

3+
Ehrliches Paar

3+
Blondine kauft ein Auto

3+
Komprimierter Schwachsinn

3+
Ein weicher, harter Hund

3+
Strategie der Frauen(klein...

3+
Abwechslung muss sein

2+
Drei Frauen und drei Gangs...


- Gedichte Jahr

4+
Es hat nichts zu bedeuten(...

4+
Eine glückliche Kuh

4+
Tierisch was los

3+
Der Weiberheld

3+
Fragen, Fragen, nichts als...

3+
Verwirrung

3+
FEHLENDE DICHTKUNST

3+
Meine Nachbarin Annette

3+
Stockbesoffen

3+
Eines hab ich mir geschwor...


Neusten Kommentare

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Darf ich bitten?"

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Seelenverwandt"

bei "Seelenverwandt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Karsamstag Frühstück Freundschaft Kerzen Fluss Feuerwerk Flasche Fliege Firma Schmetterlinge Flirt Kinder Mobbing Kind Sage Frühling Rücksicht Fernsehen Flucht Menschlichkeit Schnee Schmerz Fest Schicksal Friede Floh Fragen Kinderheim Feuer Fischer Karneval Schlaf Ruhe Flüsse Feiertage Kinderlachen Schmetterling Kirche Frage Kindheit