Allgemein über die Hoffnung



Neue Wege



Ich muss neue Wege beschreiten,
in diesen stürmischen Zeiten.
Ein Ortswechsel macht Sinn,
- wo zieht es mich hin?

Das Leben geht weiter,
es wäre gescheiter,
etwas Neues zu wagen,
anstatt immer zu klagen.

Ich habe vieles geschafft,
hab´ noch unglaublich viel Kraft,
kann noch so viel erreichen
und stelle die Weichen.

Ich möchte eine Veränderung spüren
und noch so vieles ausprobieren.
Mein Herz ist bereit,
für mich wird es Zeit.

 

Gelesen: 414   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 450 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2504+
Schön, dass es dich gibt

1941+
Ein Engel

1757+
Das Versprechen

1607+
Nur eine Pusteblume

1426+
Zwei sind notwendig

1306+
Ein leckeres Erdbeerfest

1091+
Das verflixte siebte Jahr

1076+
Für eine schöne Frau

1025+
Heute Nacht

931+
Deutsche Sprache


- Gedichte Monat

4+
Neue Wege

4+
Wenn sie doch nur die Auge...


- Gedichte Jahr

1+
Herzschmerz


Neusten Kommentare

bei "Ein kleiner Fußball EM-R"...

bei "Der kranke Pauli"

bei "FUSSBALLZEIT"

bei "Der kranke Pauli"

bei "Der kranke Pauli"

bei "Abendstimmung am Meer"

bei "Flaschenpost"

bei "Abendstimmung am Meer"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Respekt Ratte Kraft Frieden Gebet Freundschaft Regen Gedicht Reise Freiheit Gedanken Futter Gewalt Reim Frei Pflanzen Riese Freunde Geburtstag Freizeit Freundin Libelle Freund Rein Frost Gedanke Gefühl Fußball Rock Realität Früher Regenbogen Frühling Garten Friede Gedichte Gegenwehr Freude Frühstück Gefühle