Gedichte über Glück



Zitronenfalter fliegen

Zitronenfalter fliegen

Nach ach so langer Zeit

Es ist nicht zu verkennen

Der Frühling macht sich breit

 

Der Garten wird ganz langsam

Ein buntes Blumenmeer

Als man ihn so gesehen

Das ist schon lange her

 

Es riecht nach frischer Erde

Und nach gemähtem Gras

Die schwere Gartenarbeit

Macht endlich wieder Spaß

 

Gelesen: 73   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Tanzen wir gleich Troubadouren zwischen Heiligen und Huren.
Nietzsche


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



28. März 2019 @ 11:31

Hanni,bei uns sind es beinahe im Frühling die häufigsten Falter.
LG
Ewald


28. März 2019 @ 10:55

Hallo Ewald,
ein schönes Gedicht! Nur leider sind die Zitronenfalter sehr selten geworden, meistens sieht man nur Kohlweißlinge.
Hier ist heute ein herrlich sonniger Tag. Ich werde mich nachher auch auf die Gartenarbeit stürzen.
Viel Spaß bei der Arbeit und liebe Grüße Hanni


28. März 2019 @ 09:43

Gudrun, Rasenmähen und Heckenschneiden mache ich gern.
Man sieht, was man geschafft hat.
LG
Ewald


28. März 2019 @ 09:34

Ewald, ich sehe dich gerade im Garten arbeiten. Bei mir steht die Garage voller prächtiger Frühblüher, die jetzt in die Kübel gesetzt werden möchten. Nichts wie ran, bei dem herrlichen Frühlingswetter. Schicke dir LG mit viel Sonnenschein.



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

909+
Ein bisschen Spaß muß se...

781+
Das Versprechen

556+
Zwei glückliche Marienkä...

529+
Urlaubsgruß

454+
Für eine schöne Frau

388+
Rentner haben keine Zeit (...

360+
Frühling

359+
Nur eine Pusteblume

358+
Maiglöckchen

317+
Alles Spargel oder was ?


- Gedichte Monat

8+
Mohnblumenfrau sucht....(P...

5+
In den Dünen

3+
Lothar reist

3+
Sein I- Quotient ist niedr...

3+
Die Nadel im Heuhaufen.

2+
......wollt` gern einmal g...

2+
Der Schatz

2+
Hymne auf des Weibes Busen

2+
Wunderbare Maiennacht

1+
Ein Kinderlachen


- Gedichte Jahr

5+
Glücklich zu zweit

3+
Zauber des Kindseins

3+
Im Jetzt.

3+
Mozartkugeln.

2+
Zu sich selber finden

2+
......wollt` gern einmal g...

2+
Wie gewonnen so zerronnen

2+
Ist so etwas gerecht?

2+
Giovannis Cafè

1+
Jeder nach seiner Fasson


Neusten Kommentare

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Trägheit, Faulheit oder "...

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "......wollt` gern einmal "...

bei "Ein Gedanke über das Los"...

bei "Geld verdirbt den Charakt"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuer Feuerwerk Trost Obst Nest Freundin Freiheit Freitag Freude Naturgewalt Freibad Frage Fluss Netz November Firma Obdachlose Flüsse Frauen Freundschaft Natur Freund Neujahr Neubeginn Fernsehen Frei Nebelschwaden Neid Naturgesetz Freizeit Obdachlos Frau Fest Fragen Not Flut Freunde Friede Fenster Nebel