Weihnachtsgedichte



Weihnachtszeit



Wenn sich das herbstliche Grau wieder verwandelt,

in ein weißes Winterkleid,

hell leuchtendes Kerzenlicht erstrahlt zwischen schmuckem Grün,

dann ist schon wieder Weihnachtszeit,

und die schönsten Weihnachtssterne erblühen.

 


Es duftet nach leckerem Glühwein,

gebratenen Äpfeln, Mandeln und Nüsse,

Schneeflocken tanzen fröhlich, schaukelnd im Wind,

geben sich so manche Küsse.



Überall werden fleißig leckere Stollen und Plätzchen gebacken,

bekannte Weihnachtslieder erklingen,

dazu hört man knisternde Weihnachtsstimmen,

wenn im Kamin die Holzscheite knacken.

 


Hervor ihr Räuchermänner,

Nussknacker, Engel und Weihnachtsfeen,

in der Weihnachtszeit

wollen wir nur glänzende Kinderaugen sehen.

 


Die Älteren erzählen spannende Winterweihnachtsgeschichten,

verzaubert werden dabei Zweige,

von Kiefern, Tannen und Fichten,

lachende Kinder freuen sich auf den Weihnachtsmann,

lernen Lieder und Gedichte,

wuseln umher, wie kleine Weihnachtswichte.



Und draußen, 

malt Väterchen Frost Eisblumen an unsere Fensterscheiben,

alles ist tief verschneit,

wie im russischen Märchenland,

oh, du schöne Weihnachtszeit,

so sollst du immer bleiben, friedlich sinnlich,

mit wärmenden Herzen und offener Hand.


Gelesen: 166   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1491+
Schön, dass es dich gibt

1357+
Ein Engel

1037+
Zwei sind notwendig

825+
Deutsche Sprache

770+
Das verflixte siebte Jahr

770+
Heute Nacht

737+
Ein wahrer Freund

646+
Das Versprechen

591+
Der Fliegenpilz

533+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

1+
Das Pfefferkuchenmännchen


- Gedichte Jahr

1+
Draußen ist es dunkel


Neusten Kommentare

bei "Zeit der Besinnung"

bei "Vielleicht, vielleicht au"...

bei "Hilfe, die Zeit rennt"

bei "Frühling"

bei "Vielleicht, vielleicht au"...

bei "Es ist Frühling"

bei "Zeit der Besinnung"

bei "Vielleicht, vielleicht au"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Vier Kerzen im Advent

Wer glaubt den an den Weih...

Weihnachten 1962

Die stillste aller Nächte

Weihnachtsgedanken




Pracht Prinz Watt Schnee Geist Schicksal Loslassen Gedicht Gebet Schlaf Gedichte Ruhe Raben Rücksicht Puppe putzen Frieden Frühling Gegenwehr Fußball Schmetterlinge Garten Schmetterling Geiz Rückblick Gefühl Schafe Gefühle Frühstück Gedanke Regen Sage Politik Geister Frost Gedanken Futter Schmerz Frosch Geld