Sonstige Gedichte



Zu Zweit einsam sein



Zwei Menschen verbringen ihr Leben gemeinsam,
trotzdem fühlen sie sich zu Zweit einsam,
sie haben sich nur noch wenig zu sagen,
außer streiten, jammern und klagen.

Ihre große Liebe ist längst verpufft,
zwischen ihnen besteht eine tiefe Kluft,
sie leben in zwei unterschiedlichen Welten,
wo ganz verschiedene Prioritäten gelten.
Der eine macht ständig, was er will,
deshalb leidet der Partner ziemlich viel.

So dümpelt ihr Lebensschiff vor sich hin,
ohne Ziel und ohne einen tieferen Sinn.
Aus Gewohnheit leben sie noch zusammen,
obwohl sie sich oft gegenseitig verdammen.

Manchmal packt Beide gewaltiger Frust
und sie verspüren nur wenig Lust
auf weitere Jahre der Gemeinsamkeit,
doch größer ist die Angst vor der Einsamkeit.

Sie erinnern sich an schöne gemeinsame Momente,
deshalb bleiben sie zusammen bis zum Ende,
mit gutem Willen werden sie das schaffen,
ohne sich das Leben zur Hölle zu machen !

Sie haben schon viele schwere Stürme überstanden,
sie werden auch diesmal sicher auf dem Boden landen !

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 74   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





6 KOMMENTARE



21. Juni 2019 @ 14:13

Hallo Horst,
danke für Deinen Kommentar. Hab mich gefreut, daß Dir mein Gedicht gefällt.
Einen schönen Tag und liebe Grüße Hanni


20. Juni 2019 @ 17:38

Das sind Realitäten die tagtäglich durch die Ehepaare ziehen ! Ganz toll geschriebenn Hanni !
LG
H. Rehmann


20. Juni 2019 @ 15:11

Liebe Ingrid,
danke für Deinen Kommentar. Freut mich, daß Dich mein Gedicht angesprochen hat. Sicher gibt es in jeder langjährigen Beziehung Zeiten, in denen man sich nicht mehr so viel zu sagen hat und nebeneinander her lebt, es darf nur nicht zum Dauerzustand werden. Man muß schwer kämpfen, um aus solchen Krisen wieder raus zu finden. Das ist richtig harte Arbeit, die sich aber lohnt. Ganz wichtig, sich mit dem Partner auszusprechen und alles offen auf den Tisch legen, was einem in der Beziehung nicht gefällt. Danach kann es wieder aufwärts gehen.
Heute am Feiertag fällt hier schon der vierte schwere Platzregen, jetzt langts!
Trotzdem Dir einen schönen Tag und liebe Grüße Hanni


20. Juni 2019 @ 14:59

Hallo Christian,
herzlichen Dank für das Herzchen und Deinen Kommentar. Über Deine lobenden Worte hab ich mich sehr gefreut. Ich hab schon über viele unterschiedliche Themen Gedichte geschrieben, mal besser, mal schlechter, es waren auch ganz gute Dinger dabei. Wenn Du mal übrige Zeit hast, stöber ein bißchen in meinen 16ö Gedichten, vielleicht gefällt Dir das eine oder andere.
Trotz Regen einen schönen Feiertag heute und liebe Grüße Hanni


20. Juni 2019 @ 14:38

Wenn ich zu zweit einsam wäre, würde mich das krank machen, Hanni.
Auch ich fühle mich manchmal einsam, aber dann liegts an mir, was dagegen zu tun. Mitunter such ich auch die Zurückgezogenheit.
Ich sehe oft Paare, die im Lokal sitzen und während ihres Aufenthaltes kein Wort miteinander reden.Nee, danke!.
Ein aktuelles Thema hast du hier plastisch beschrieben.
Liebe Grüße schickt dir Ingrid.
Mein PC mag mich nicht mehr - lässt mich auch einsam hier sitzen.


20. Juni 2019 @ 13:59

Als ich das Gedicht las,habe ich gedacht,dass hat nie und nimmer
die Hanni geschrieben,weil es wie
aus einem Guss klingt.Respekt!
Ein sehr,sehr gutes Ding,Hanni.
Herzlichst
Christian



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2666+
Ein Engel

2313+
Schön, dass es dich gibt

1876+
Weihnachten wie `s früher...

1603+
Zwei sind notwendig

1014+
Wahre Freunde

923+
Ein Wichtel-Gedicht

882+
Heute Nacht

839+
Ode an die Freundschaft

806+
Der Fliegenpilz

788+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

7+
Magische Momente

2+
Land Tirol

2+
Hoch hinaus

2+
Ein Brief

2+
Wenn die Gedanken entflieh...

2+
Das Knöllchen

1+
Ein normaler Lebenslauf

1+
Im Alter schön sein

1+
Dicke Luft

1+
Sehnsucht


- Gedichte Jahr

7+
Ein Morgenmuffel

7+
Reimen macht Spaß!

7+
Zerstörte Seele

6+
Einsamkeit

6+
Spiegelbild meiner Seele

5+
Vagabund der Straße

5+
Zwei schräge Vögel

5+
Keine Lust

5+
Mein Möwentraum

5+
Musik ist Magie


Neusten Kommentare

bei "Das Band"

bei "Das Band"

bei "Der Mann ohne Gewissen"

bei "Der Mann ohne Gewissen"

bei "Der Mann ohne Gewissen"

bei "Der Mann ohne Gewissen"

bei "Der Mann ohne Gewissen"

bei "Der Mann ohne Gewissen"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Lüge Karneval Kummer Kraft Leben Keller Lesen Liebe Kumpel Kerzen Licht Laub Mord Länge Moor Mops Krieg Klima Leuchtturm Kind Weg Luftballon Kinderlachen Landwirt Krebs Libelle Lohn Kuss Kinder Lied Kröte Leidenschaft Loslassen Laune Königin Liebesengel Kirche Kinderheim Körper Lachen