Sonstige Gedichte



Abendgewitter

 

Rötlich schön
versinkt die Sonne am Horizont,
Abendstunden werden eingeläutet.

Efeuranken,
wirr und zerzaust vom Wind,
schwanken vor dem Fenster,
flimmern im untergehenden
Sonnenlicht.

Angstgespenster
lauern schon im Haus.

Wind stößt klirrend
an die Fensterscheiben,
Staub tanzt in den Gassen,
hinter dunkler Wolkenwand
dröhnendes Grollen,
Blitze erhellen in schneller Folge
das Firmament,

der Wasserspiegel
im Teich zerspringt,
aufgeschreckte Enten
ergreifen schnatternd
und kreischend die Flucht.

Immer näher
rollt der Feuerreiter
aus der Ferne heran,
zerschellt
am einzelnen Baum
zu Flammen,

ein letztes Aufblitzen......

und hinter dem Dunkel
folgt klares Blau,
die Welt erwacht vom Spuk;

Vögel putzen ihr Gefieder
und Regen prasselt
auf die Dächer nieder.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gelesen: 39   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Schreiben ist schon lange eine Leidenschaft von mir. Inspiriert werde ich vor allem durch die Dinge des täglichen Lebens. Ich lese gern, vor allem dicke Romane, die im Mittelalter spielen. Im Fernsehen sehe ich gern Krimis. Ansonsten koche ich gern, besonders mediterran und orientalisch. Auch Gartenarbeit ist ein Hobby von mir. Tiere mag ich auch, besonders Hunde. Ehrenamtlich habe ich mal eine Kindergruppe geleitet. Gedichte und Literatur interessieren mich sehr.


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



20. August 2020 @ 09:22

Wirklich schön formuliert.
LG
Ewald



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2586+
Der Fliegenpilz

2434+
Schön, dass es dich gibt

2217+
Ein Engel

1724+
Das Versprechen

1681+
Die Kartoffel

1358+
Zwei sind notwendig

953+
Das verflixte siebte Jahr

932+
Für eine schöne Frau

922+
Goldener Oktober

877+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

5+
Vagabund der Straße

5+
Regen befreit

4+
Es reicht

4+
Herbstimpressionen

4+
Ein kleines Lied

4+
Das Loch in der Mauer

4+
Halloween

4+
Schweigen

3+
Seelenruhe

3+
Der schöne Herr W.


- Gedichte Jahr

8+
Die Lebensuhr tickt

6+
Teil 1 Unsichtbar

6+
Künstler sein

6+
Der Grübler

5+
V E R G E S S E N

5+
Süßes Nichtstun

5+
Abendgewitter

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Stiefkind

5+
Männer verstehen es zu le...


Neusten Kommentare

bei "Jägerschnitzel"

bei "Seelenruhe"

bei "Nebenan ist alles dunkel"

bei "Jägerschnitzel"

bei "Jägerschnitzel"

bei "Jägerschnitzel"

bei "Seelenruhe"

bei "Nebenan ist alles dunkel"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kindheit Kirche Freundschaft Kerzen Landleben Lied Laune Lebenssturm Licht Kummer Kröte Kuss Körper Kunst Klimawandel Königin Kinder Karneval Länge Krimi Karsamstag Liebe Kampf Kumpel Kind Leben Leuchtturm Laub Loslassen Lesen Kinderlachen Landwirt Krieg Lachen Kater Leidenschaft Liebesengel Kinderheim Keller Libelle