Ostergedichte



Osterfest


Wie jedes Jahr zum Osterfest,
suchen Kinder mit viel Mühe,
ein prall gefülltes Osternest,
schon ab sechs Uhr in der Frühe.

Im Garten liegt es meist versteckt,
unter Büschen, unter Hecken,
mit etwas Gras ist´s abgedeckt,
um die Kids gezielt zu necken.

Sind die Nester dann gefunden,
beginnt die große Nascherei,
Schoko-Eier, oh die munden,
genascht wird noch so allerlei.

Ruhe kehrt zurück am Mittag,
bei Lammbraten mit Kraut,
obwohl es keiner gerne mag,
wird bedächtig dran gekaut.

Stellt man dann den Kids die Frage,
weshalb wir Ostern feiern,
kommt als Antwort nur zutage:
„Wegen Naschzeug und den Eiern“.

© Horst Rehmann

Gelesen: 29   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2838+
Schön, dass es dich gibt

2230+
Ein Engel

2110+
Das Versprechen

1557+
Zwei sind notwendig

1420+
Das verflixte siebte Jahr

1364+
Ein leckeres Erdbeerfest

1262+
Für eine schöne Frau

1008+
Heute Nacht

955+
DER SCHNECK

921+
Köstliche Erdbeeren


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Ostergedichte


- Gedichte Jahr

3+
Ostern 2021

1+
Vorfreude auf Ostern

1+
Oster - Wünsche

1+
Osterspaziergang


Neusten Kommentare

bei "Regenherz"

bei "Regenherz"

bei "Ein schöner Sommertag"

bei "Eine heisse Sommernacht"

bei "Eine heisse Sommernacht"

bei "Beim Schlachter (Netzfund"...

bei "Ein schöner Sommertag"

bei "Eine heisse Sommernacht"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Armer Osterhase

Osterzeit

Osterzeit

Wahre Ostern

Osternächte




Farbenpracht Kälte Freiheit Maskenball Keller März Firma Mäusejagd Fernsehen Kinderheim Ruhe Sage Friede Feuer Freundin Freundschaft Kind Fee Fischer Fasching Fenster Rücksicht Februar Kerzen Feiertage Flasche Floh Kerzenschein Maske Flirt Flucht Mauer Rückblick Feuerwerk Feen Fliege Feder Masken Fehler Fest