Herbst



Altweibersommer

Noch einmal verzauberte Tage
Die Sonne mit goldenem Blick
September der brachte uns wieder
Den herrlichen Sommer zurück

Es steht schon der Herbst vor der Türe
Doch Wärme und Wonne regiert
Die Heide steht jetzt in der Blüte
Die ganze Natur jubiliert

Es glänzen die Netze der Spinnen
Am Morgen wie Silber voll Tau
Der schillert wie bunte Juwelen
Mal gelb, manchmal rot und auch blau

Der Nebel am Morgen entschwindet
Die Sonne treibt ihn sehr schnell fort
Der milde September verwandelt
Die Welt in ein goldenen Ort

Gelesen: 53   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



26. September 2018 @ 20:05

Lieber Ewald,
unter obigem Titel habe ich kürzlich denselben definiert. Kurz und sachlich.
Du hast Deinen Altweibersommer sehr poesievoll geschrieben. Und genauso ist er. Einfach schön. LG Ingrid


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1085+
Schön, dass es dich gibt

826+
Ein Engel

768+
Zwei sind notwendig

705+
Deutsche Sprache

624+
In einer Walpurgisnacht

619+
Heute Nacht

585+

543+
Ein wahrer Freund

536+
Das verflixte siebte Jahr

493+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Herbstgedichte


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Herbstgedichte


Neusten Kommentare

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Das Wort Liebe"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frosch Sommernacht Maskenball Oktober Frage Spass Kraft Sonnenstrahlen Nebel Sonne Neujahr Neubeginn Freund Frau Friede Freundin Frost Gebet Sonnenglanz Königin Garten Spaß Kirche Frauen Fußball Krank Krebs Sonnenlicht spät Neid Freiheit Körper Sommer Fragen Senioren Floh Fischer Frühling Sex Flasche