Kindergedichte



Der Ausflug der Zwerge



Im Wald steht ein verwunschenes Haus,
mehrere Zwerge schauen zum Fenster raus.
Acht Zwerge wohnen hier gemeinsam,
so sind sie in ihrem Leben nicht einsam.

Das Outfit der Zwerge ist lustig bunt,
sie tragen rote Hosen mit lockerem Bund,
dazu ein blaues gestricktes Jäckchen,
eine orange Mütze und lila Söckchen.

Heute wollen sie im Wald rumgammeln
und Pilze, Nüsse, Früchte, Beeren sammeln,
auch Heilkräuter für das Euter der Ziege,
sie gibt ihnen Milch zur Genüge.

Ein Eichhörnchen ist ihr Begleiter,
es hilft beim Nüsse suchen weiter.
Ein Zwerg pflückt einen Blumenstrauß
als Schmuck für den Esstisch zuhaus.

Ihre Körbchen sind schnell bis oben voll,
sie waren fleißig, finden das richtig toll.
Schnell wandern sie zurück nach Haus,
freuen sich auf den köstlichen Schmaus.

Ihr fleißiger Küchenmeister wartet schon,
er bereitet ein schmackhaftes Essen davon.
Die müden Zwerge stürzen sich gierig darauf,
genießen es, dann schnarchen sie im ganzen Haus,
erschöpft vom Ausflug schlafen alle aus.

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 251   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



20. Juni 2021 @ 13:27

Hallo Helga,
vielen herzlichen Dank für Deinen netten Kommentar! Freut mich, daß Du mein Zwergen-Gedicht gern gelesen hast. Gartenzwerge sind auch nicht so mein Ding, ich hab eher die Waldzwerge oder die guten Waldgeister gemeint. Aber ich hab auch schon ganz künstlerische Gartenzwerge gesehen.
Dir einen nicht zu heißen Sonntag mit einem kühlen Eis! Liebe Grüße Hanni


18. Juni 2021 @ 19:05

Hallo Hanni, sieben Zwerge waren schon mal bei Schneewittchen, der achte musste das Haus hüten :)! Aber Spaß beiseite: ein niedliches Kindergedicht, aber auch für Zwergenliebhaber. Ich persönlich habe und möchte auch keine, aber es gibt Nachbarn, die sind ganz fasziniert von diesen kleine Gesellen. Jedem das Seine. In diesem Sinne liebliche Zwergengrüße zu Dir, Helga



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3054+
Schön, dass es dich gibt

3031+
Ein Engel

1956+
Für eine schöne Frau

1822+
Zwei sind notwendig

1666+
Das Versprechen

1661+
Heute Nacht

1375+
Das verflixte siebte Jahr

1371+
Das Zipperlein

1335+
Die guten Vorsätze

1181+
KATZEN


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Kindergedichte


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Kindergedichte


Neusten Kommentare

bei "Apfelwärme"

bei "gehegt und gepflegt"

bei "gehegt und gepflegt"

bei "Das Gold der Nordsee"

bei "Für ein paar Stunden"

bei "Die Erde bebt"

bei "Das Gold der Nordsee"

bei "Eisnebelmorgen- Fantasie"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Maxe

der Frosch

Drachentanz

Humoriges

Der verlorene Sohn




Pflanze Erkenntnis Rücksicht Philosophie Essen Erotik Ewigkeit Paris Leuchtturm Familie Internet Petrus Falter Pfad Erlebnis Ernte Erfolg Erdbeben Leidenschaft Phantasie Jahr Falten Jahre Erwachen Pferd Jack Paradies Party Lebenssturm Lesen Erinnerung Irrsinn Erinnerungen Leid Jäger Faden Pfau Enttäuschung Erde Falle