Allgemein über die Hoffnung



Gib nicht auf

 

Wenn keiner mehr deine Hand hält
Dein Tag in die schwärzeste Nacht fällt
Dann gib nicht auf, schau nach oben
Lass die bösen Geister alleine toben
 
Lass sie zurück, in ihrem dunklen Sein
Ziehe hinauf zum Sonnenschein
Vertreibe diese mit Willenssturm
Ersteige den höchsten Hoffnungsturm
 
Von ihm greifst du nach deinen Träumen
Im lebensbejahenden Aufbäumen
  Fange sie, für dich, lachend ein
Dann ist die Zukunft dein 

Gelesen: 72   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



19. Januar 2019 @ 11:31

Hallo Karsten,
Dein Gedicht gefällt mir sehr gut. Es strahlt sehr viel Hoffnung aus.
Liebe Grüße Hanni


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

927+
Schön, dass es dich gibt

850+
Ein Engel

712+
Zwei sind notwendig

642+
Deutsche Sprache

606+
Das verflixte siebte Jahr

572+
Heute Nacht

563+
Ein wahrer Freund

488+
Der Fliegenpilz

485+

430+
Bewusst leben


- Gedichte Monat

2+
JA zum Leben


- Gedichte Jahr

2+
JA zum Leben

2+
Grippezeit

2+
Gib nicht auf


Neusten Kommentare

bei "Die Schönheiten in alter"...

bei "Die Schönheiten in alter"...

bei "Männerschnupfen"

bei "Glimmstängel"

bei "Glimmstängel"

bei "Im Zauberwald"

bei "Im Zauberwald"

bei "Im Zauberwald"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Haus Sage Laub Rosen schön Gedicht Geld Glaube Gefühl Seelensonnenschein Geister Schneeflocken Haar Gewitter Hampelmann Schafe Rückblick Hase Schönheit Gedanken Hexe Seelenfeuer Gebet Gier Henne Geschenk Seele Geschenke Schnee See Helfer Schöne Ruhe Schneemann Herz Schwer Gedichte Schmetterlinge Herrscher Gefühle