Gedichte über Glück



Der Wald

Der Wald Immer wenn ich traurig bin, geh ich in denn Wald. Es ist Herbst, und Winter bald stürmisch und sehr kalt. Gehe weiter tief hinein, such bei Bäumen Halt. Über alles kann ich sprechen, mitten in dem Wald. Danach geht es mir viel besser Und mein Lächeln strahlt.

Gelesen: 119   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

988+
Ein Engel

747+
Schön, dass es dich gibt

615+
Heute Nacht

592+
Zwei sind notwendig

553+
Die guten Vorsätze

468+
Das verflixte siebte Jahr

426+
Das Zipperlein

386+
Der Fliegenpilz

360+
Du bist die Richtige

290+
Ehefrau ist zur REHA


- Gedichte Monat

7+
Nur eine Pusteblume

4+
Der kleine Moment

4+
Miss Universe

1+
Herzblick

1+
Die Sonne in meinem Herzen

1+
Seelenverwandtschaft

1+
Single - Dasein

1+
Ein kleines Lächeln


- Gedichte Jahr

4+
Der kleine Moment

1+
Herzblick

1+
Single - Dasein

1+
Ein kleines Lächeln


Neusten Kommentare

bei "Dat iss so"

bei "Weichei"

bei "Dat iss so"

bei "Dat iss so"

bei "Ursprung ?"

bei "Frühling im Winter"

bei "Frühling im Winter"

bei "Wiedersehensfreude"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Haar Rache Kröte Frost Gefühl Fußball Gebet Gedanke Schmerz Schnee Gedanken Gegenwehr Regen Schafe Realität Gott Hampelmann Frühling Luftballon Schneeflocken Schönheit Schmetterling Schöne Geist Prinz Schlaf Geld Gedicht Schneemann Garten Puppe Schicksal Raben Gefühle Geister Geburtstag Schmetterlinge schön Sage Futter