Die neusten Gedichte



Ratschlag

 

Wenn dein Herz ständig weint,

und dein Mund nicht mehr lacht,

wenn die Sonne nicht scheint

und kein Stern strahlt bei Nacht,

wenn dein Leib nur zittert,

kalter Schweiß dich bedeckt,

dich alles verbittert,

selbst das Essen nicht schmeckt,

wenn nur Tränen fließen

und dein Kopf schmerzt und dröhnt,

  • dann -

beginn dein Leben neu zu genießen,

denn du hast den falschen Menschen verwöhnt.

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 18   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

595+
Wo ist mein Schiff?

548+
Bist so ruhig...

302+
Meereswesen!

296+
Heute Nacht

274+
Deutsche Sprache

273+
Der Fliegenpilz

251+
Ein wahrer Freund

230+
Bewusst leben

214+
Tränen seines Kindes!

208+
Der Galgenbaum!


- Gedichte Monat

1+
Einfach nur leben


- Gedichte Jahr

1+
Einfach nur leben

1+
„Bares für Rares“


Neusten Kommentare

bei "Armes Deutschland"

bei "Kirche"

bei "Kirche"

bei "Jenseits"

bei "Jenseits"

bei "Jenseits"

bei "Fussballstar"

bei "Jenseits"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Menschen Rote Vorsätze Seelensonnenschein Schnee Sehnsucht Ewigkeit Feuerwerk Schöne Kerzen Feuer Schneeflocken Neujahr Jack Kinder Politik Meer Marilyn Fantasie Denken Maskenball Jahreswechsel Deutschland Erinnerung Seele Fee Floh Miss Depression Fischer Mensch Mond Eitelkeit Moment Drachen Mut Rosen Märchen Engel Rückblick