Die neusten Gedichte



Ratschlag

 

Wenn dein Herz ständig weint,

und dein Mund nicht mehr lacht,

wenn die Sonne nicht scheint

und kein Stern strahlt bei Nacht,

wenn dein Leib nur zittert,

kalter Schweiß dich bedeckt,

dich alles verbittert,

selbst das Essen nicht schmeckt,

wenn nur Tränen fließen

und dein Kopf schmerzt und dröhnt,

  • dann -

beginn dein Leben neu zu genießen,

denn du hast den falschen Menschen verwöhnt.

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 62   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1222+
Ein Engel

1107+
Schön, dass es dich gibt

782+
Weihnachten wie `s früher...

698+
Zwei sind notwendig

491+
Heute Nacht

460+
Das verflixte siebte Jahr

460+
Wahre Freunde

441+
Ein Wichtel-Gedicht

375+
Ode an die Freundschaft

373+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

2+
Freiheit in Frieden

1+
Im Morgengrauen


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Das fünfte Haus"

bei "Norderney im Osten"

bei "Norderney im Osten"

bei "Das fünfte Haus"

bei "Herrliche Weihnachtszeit"

bei "Das fünfte Haus"

bei "Wenn Großvater erzählt"

bei "Heiligabend allein"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Mut Musik Keller Moment Licht Krebs Laub Laune Kröte Kraft Leben Liebesengel Mond Lohn Mord Mops Nacht Kinder Leuchtturm Körper Luftballon Vollmond Kinderheim Loslassen Natur Leidenschaft Kumpel Lesen Königin Lüge Mutterliebe Libelle Mutter Liebe Lust Landwirt Krieg Kinderlachen Kerzen Kummer