Die neusten Gedichte



Neujahrsmorgen

 

Silbernes Mondlicht
durchdringt die Wolkenpracht,
farbenschillernde Polarlichter
tänzelnd schweben.
Als hätten die Silvesterfeuerwerke
sie für uns entfacht,
das neue Jahr beginnt mit wundervollem Segen.

Es liegt noch
ein leichter Schwefelgeruch im Wind,
am Horizont schreiende Kraniche zieh’n.
Wie wir doch gefangen sind,
können der Magie
des Moments nicht entflieh’n.

Dein süßes Lächeln
lässt mich hoffen,
du Schöne,
wir hatten uns zu oft verloren.
Zwei Herzen freudetrunken,
von Amors Pfeil viel zu tief getroffen,
ein neues Jahr, im Liebesglück, ist geboren.

 

Gelesen: 174   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



04. Januar 2019 @ 15:04

Hallo Karsten,
Dein schönes Neujahrsgedicht habe ich jetzt erst entdeckt. Es gefällt mir sehr gut, typisch Dein poetischer Stil, wie immer sehr romantisch. Manche mögen sowas nicht, aber ich mag es!
Liebe Grüße Hanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2151+
Ein Engel

1842+
Schön, dass es dich gibt

1344+
Zwei sind notwendig

1124+
Heute Nacht

1010+
Das Zipperlein

960+
Das verflixte siebte Jahr

812+
Die guten Vorsätze

771+
Der Fliegenpilz

655+
Du bist die Richtige

641+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

1+
Tiergedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Kein Juckts"

bei "F R Ü H J A H R S P U T "...

bei "Kein Juckts"

bei "F R Ü H J A H R S P U T "...

bei "Kein Juckts"

bei "Juckt"

bei "Juckt"

bei "Juckt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Hampelmann Puppe Weg Rückblick Gegenwehr Schmerz Gedanke Schicksal Gebet Schmetterling Gedicht Geister Rache Geld Haar Raben Hase Schneemann Gefühle Schmetterlinge Frühling Garten Schneeflocken Sage Regen Gedichte Genuss Gefühl Fußball Geburtstag Pracht Schafe Prinz Geist schön Gedanken Futter Schnee Ruhe Schlaf