Die neusten Gedichte



In meinem Bett

In meinem Bett der erste Sonnenstrahl,
ich bin noch müd und völlig schlaftrunken,
in der Daunendecke erster Wahl,
bin ich noch bis zum Hals versunken.

Leichtes Atmen spüre ich am Ohr,
eine zarte Hand auf meiner Brust,
unten schaut ein nacktes Bein hervor,
plötzlich wird es klar und mir bewusst,

allein liege ich im Bett hier nicht,
deshalb frag ich mich, wer kann das sein,
ich trank doch gestern Nacht bei Kerzenlicht,
ganz sicher nur ein Gläschen roten Wein.

Ich spüre ihren zart weichen Mund
sehe ihr wunderschönes Gesicht,
erblicke den Busen, prall und rund,

dreh mich um ganz fix, wecke sie nicht.

Jetzt brodeln in mir die Gedanken,
wer hat sich des nachts hier einquartiert,
dann fallen ab von von mir die Schranken,
solch Traum – ist wohl manchem schon passiert.

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 38   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



05. Dezember 2019 @ 21:45

Horst,erzähle einer Frau nie von deinem Traum,sondern von ihren.
Träum gut.
Christian


05. Dezember 2019 @ 19:52

Hallo Horst, schade, schade!! Grüße.pally


05. Dezember 2019 @ 20:46

Ist doch nur ein Traum !
LG
H. Rehmann


05. Dezember 2019 @ 20:00

Hab schon mal von einem Mann geträumt..Ballermann



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1070+
Ein Engel

826+
Schön, dass es dich gibt

634+
Heute Nacht

633+
Zwei sind notwendig

584+
Die guten Vorsätze

491+
Das verflixte siebte Jahr

483+
Das Zipperlein

408+
Der Fliegenpilz

385+
Du bist die Richtige

305+
Ehefrau ist zur REHA


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Warum? "

bei "Ausgebremst"

bei "Das Leben geht weiter..."

bei "Jipp"

bei "Gemeinsam"

bei "Nirgendwo"

bei "Kein Kommentar?"

bei "Gemeinsam"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Rache Haar Frühling Schule Gefühle Schnee Gebet Gedanke Schmetterling Fußball Gedanken Gegenwehr Gott Schafe Realität Regen Puppe Schönheit Luftballon Schneeflocken Weihnachten Futter Schöne Geist Prinz Gedicht Geld Gedichte Schneemann Garten Hampelmann Gefühl Raben Schicksal Geister Geburtstag Schmetterlinge schön Sage Schmerz