Die neusten Gedichte



Für einen Moment

Ein paar Flügelschläge nur
und ich gleite auf dem Wind.
Meine Seele jubelt wie ein Kind,
ich bin dem Leben auf der Spur.

Ich spür den Wind in meinen Federn.
Bin ich der König doch der Lüfte.
Ich rieche Holz und Harz und andere Düfte,
sehe unter mir das dunkle Grün der hohen Zedern.

Ich bin stolz und wild und frei.
Es weht der Wind in meinen Haaren.
Ich stehe mit beiden Füßen am Boden schon seit Jahren,
doch glaubte ich für den Moment, dass ich ein Adler sei.
Und stolz.
Und wild.

und frei...

Gelesen: 217   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



06. November 2017 @ 19:33

Hallo Verdichter,

sehr stimmungsvolles Gedicht! Gefällt mir sehr gut!
Wo kann man mehr von dir lesen?
Darf ich dieses Gedicht auf meiner Homepage veröffentlichen?
Natürlich unter deinem Namen und in der Originalform!
Kontaktdaten findest du unter dem Profil von Dianasternenlyrik.

Viele Grüße,
Diana


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1395+
Ein Engel

1263+
Schön, dass es dich gibt

975+
Weihnachten wie `s früher...

803+
Zwei sind notwendig

541+
Ein Wichtel-Gedicht

535+
Heute Nacht

524+
Wahre Freunde

509+
Das verflixte siebte Jahr

425+
Ode an die Freundschaft

394+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

2+
Freiheit in Frieden

1+
Im Morgengrauen


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Kleines Weihnachtsgedicht"

bei "Kleines Weihnachtsgedicht"

bei "Kleines Weihnachtsgedicht"

bei "Kleines Weihnachtsgedicht"

bei "Doch kaum ist Weihnachten"...

bei "Ein Mädchen aus Nepal"

bei "Weihnachten - Weihnachten"...

bei "Ein Mädchen aus Nepal"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Hase Schafe Mann Herrscher Schneeflocken Glück Geschenke Geister See Schmetterling Schmetterlinge Gier Schlaf Glaube Haar Schicksal Glühwürmchen Hexe schön Gedanken Rückblick Gedichte Hexen Schnee Henne Märchen Gefühle Schöne Sage Schwer Helfer Schneemann Haus Gewitter Ruhe Geist Gedicht Rosen Herz Gefühl