Die neusten Gedichte



Die Vogelhochzeit - nein DIE FÖRSTERHOCHZEIT

 

Nicht DIE VOGELHOCHZEIT - nein, DIE FÖRSTERHOCHZEIT

 

Nicht von Hoffmann von Fallersleben – von Horst Rehmann


Ein Förster wollte Hochzeit machen,
in dem grünen Walde.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Er selbst, er war der Bräutigam,
´ne Bäu´rin war die Braute.
es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Der Gerber, der Gerber,
der war der Hochzeitswerber.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Ein Schafhirte, zwölf Jahre,
der flocht der Braut die Haare.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Der Seiler Hans, der Seiler Hans,
der bracht´ der Braut den Hochzeitskranz.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Die Nichte, die Freche,
die führt die Braut zur Kerche.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Ein alter Mann, ein alter Mann,
der war der Küster und Kaplan.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


´Ne Greise, ´ne Greise,
die sang das Kyrieleise.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle,da.


Der Dorfwirt kocht´ das Hochzeitsmahl,
fraß selbst die besten Brocken all.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Die Patin, ´ne “Säule“,
die bracht´ die Hammelkeule.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Ein Schuster, kaum dreißig,
der futterte gar fleißig.
Es war´n alle da, es war´n alle da es war´n alle,alle da.


Drei Priester, in Kutten,
die machten breite Schnuten.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Die Onkel und die Tanten,
die war´n die Musikanten.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Ein Mann mit einem Frauenschopf,
bracht´ nach dem Mahl den Kaffeetopf.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Die Melkerin, nicht spröde,
die hielt die Hochzeitsrede.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Ein Knabe, mit Narbe,
der bracht´ die erste Gabe.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Der Bote Franz mit Rosenkranz,
macht´ mit der Braut den ersten Tanz.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Und Papa Kai, und Papa Kai,
der macht´ darob ein groß´ Geschrei.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle,alle da.


Der Schneider Banz, in Seide ganz,
der sang das Lied vom Jungfernkranz.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle, alle da.


Ein guter Freund aus Malibu,
hielt sich dabei die Ohren zu.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle, alle da.


Ein Kerlchen klein, gekleidet fein,
das führt´ die Braut ins Kämmerlein.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle, alle da.


Er rief ganz laut: „Schluss, Aus, Tabu !,
und schlug die Fensterläden zu.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle, alle da.


Brautmutter mit ´ner Beule,
nahm Abschied mit Geheule.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle, alle da.


Die Nichte, so´n “Gackerhuhn“,
die sagte: "Wünsche wohl zu ruhn!"
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle, alle da.


Der Gockelhahn kräht: "Gute Nacht!",
da ward die Lampe ausgemacht.
Es war´n alle da es war´n alle da, es war´n alle, alle da.


Die Schwiegermutter “Kratzefuß“,
gibt allen einen Abschiedskuss.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle, alle da.


Dann war die Försterhochzeit aus,
und jeder ging vergnügt nach Haus.
Es war´n alle da, es war´n alle da, es war´n alle, alle da.

© Horst Rehmann

 

Gelesen: 44   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2183+
Schön, dass es dich gibt

1877+
Ein Engel

1320+
Zwei sind notwendig

1281+
Das Versprechen

1139+
Das verflixte siebte Jahr

890+
Ein leckeres Erdbeerfest

751+
Heute Nacht

697+
Ein wahrer Freund

588+
Deutsche Sprache

571+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Durch Wald und Flur"

bei "Durch Wald und Flur"

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Darf ich bitten?"

bei "Gottes Mühlen....."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kirche Klima Krebs Kerzen Kuss Krimi Länge Laune Libelle Vorsätze Krieg Kumpel Kraft Kummer Königin Körper Krank Kampf Landleben Lied Karneval Licht Kälte Kröte Kinderheim Laub Lesen Landwirt Kinder Leidenschaft Kinderlachen Lachen Kindheit Kunst Karsamstag Leben Liebe Kalender Keller Leuchtturm