Sonstige Gedichte



Mord in der Obermühle Steinensittenbach (Franken)

( John Knittel schrieb VIA MALA nach den Gerichtsakten dieses Falles )

 

Der Sägemüller war brutal

Zu Frau und Kindern ein Tyrann

Versoff das Geld und allemal

Stand sein Besuch bei Huren an

 

Und er bestahl sogar die Kinder

Um der Begierden Herr zu sein

So stieg der Hass auf diesen Schinder

In Form von Mordgedanken ein

 

Achtzehnsiebzehn im August

War es nicht mehr aufzuhalten

Man hat eine Axt benutzt

Und traktierte dann den Alten

 

Damit man ihn am Hof nicht fand

Grub man den Verhassten ein

Nah bei der Algersdorfer Wand

Und gab Vermisstenmeldung ein

 

Bei einem späten Knochenfund

-Nach einem Hinweis - war nicht klar

War es ein Mensch - war es ein Hund

Was da noch zu erkennen war

 

Die Story wurde zum Roman

Nach etwas mehr als hundert Jahren

Als sie dann noch ins Kino kam

Zog sie die Menschen an in Scharen

 

Gelesen: 140   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich lebe in Franken und stöbere auch gerne in Gedichten und Geschichten anderer Autoren herum.
Schreiben, malen, lesen, Musik, die Natur und einige gute Freunde.... das ist das, was ich mag.


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



10. April 2018 @ 20:20

Hallo Ingrid
Jonas Lauretz hiess dieses Ekel und hatte den Tod verdient . Mario Adorf hat ihn zwar gut gespielt,
aber der Film war zu brutal , ich würde ihn nicht nochmal kucken .
Du hast es sehr gut in Reime gefasst. Hat das Ekel gar nicht verdient .
LG Heike






11. April 2018 @ 09:22

Hallo Heike,
ich habe den Film damals mit Gert Fröbe gesehen. Ich glaube, im TV war M. Adorf der Böse. Der wurde, soweit mir das in Erinnerung ist, auch auf andere Weise umgebracht. Egal - der Tyrann hatte es verdient. Wie auch immer.
So, wie ich es geschildert habe, ist es hier passiert.
Danke für Dein Feedback. LG Ingrid


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

843+
Schön, dass es dich gibt

835+
Ein Engel

543+
Zwei sind notwendig

488+
Der Fliegenpilz

432+
Das verflixte siebte Jahr

414+
Das Versprechen

357+
Die Kartoffel

288+
Ode an die Freundschaft

259+
Wahre Freunde

250+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

4+
Der schöne Herr W.

4+
Positiv denken!

3+
So ein Tag

3+
Nicht lesen

2+
Du kennst mich?

2+
Alt werden ist nichts für...

2+
Der Teufel hat den Schnaps...

2+
Ehrlich sein

2+
Lebensfreude

2+
"Hotel Mama"


- Gedichte Jahr

7+
Alte Liebe rostet nicht

6+
Philippe erreicht mein Her...

5+
Menschenrecht

5+
Zu spät entdeckt ...

5+
Endlich erwachsen

5+
Die verrückte Nachbarin

5+
Dauerlauf

5+
Erbschleicher

4+
Der arme, alte Mann

4+
Ein enttäuschter Dichter


Neusten Kommentare

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Eigentlich"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frost Herrscher Weihnachten Ruhe Gedicht Herbst Luftballon Garten Geld Haus Schnee Schmetterling Fehler Gefühl Feuer Fernsehen Gewitter Glühwürmchen Geburtstag Regen Schlaf Frühling Gott Gefühle Gier Gebet Schöne Geister Hase schön Schicksal Schmetterlinge Fußball Gedichte Rückblick Schneeflocken Rote Rosen Glück Geist