Herbst



World- Cup Sylt 2019



Freunde treffen, lecker essen,
dabei den Alltagsstress vergessen,
im Goschzelt Thainudeln probieren,
am Westerländer Strand flanieren,
den Wind mal in den Haaren spüren,
schauen was die Surfer zelebrieren,
der World-Cup ist in vollem Gang,
wir schlendern mal den Strand entlang.

Hier sieht man die Besten dieser Welt,
Björn Dunkerbeck präsentiert in einem Zelt
seine allerneuesten Bretter
und hofft auf schönstes World-Cup-Wetter.
In diesem Jahr fährt er nicht mehr mit,
- der Abschied war ein großer Schritt.
Sohn Liam zeigt stolz was er kann,
das schauen wir uns natürlich an.

In der frühen Abendstunde,
trifft sich dann unsere Surferrunde
- in der legendären Sansibar.
Schon früh gebucht, - das ist ja klar.
Bei Nordseescholle und weißem Wein,
Dünenlandschaft, Kerzenschein,
plaudern wir dann wieder Mal
im rappelvollen Kultlokal.

Am nächsten Tag geht es nach List,
obwohl das Wetter nicht toll ist,
lege ich gedanklich schon mal die Spur
zur Lister Eismanufaktur.
Auch Herrn Gosch sagen wie „Hallo“,
dort speisen wir ja sowieso.
Puffer mit Scampis und Apfelmus,
ist für mich ein Hochgenuss.

Sylt ist eine Reise wert.
Einfach mal weg, vom heimischen Herd.
Ganz gleich ob Sonne oder Regen,
man kann sich auf Sylt recht gut bewegen.
Die kleine Teestube fängt uns bei Regen auf
und Straßencafes gibt es hier zuhauf.
Bei Sonnenschein bin ich gern am Strand,
schaue den Surfer zu - in Westerland.

Gelesen: 27   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 300 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



06. Oktober 2019 @ 22:29

Gudrun,jeder leisten gibts wirklich schon lange nicht mehr,weil der Fisch zuerst am Kopf stinkt.
Ist so,bin echt näher da dran als Du.
Schönen Abend für Dich


06. Oktober 2019 @ 20:04

Och nee, so ein Fischbrötchen bei Gosch kann sich doch jeder leisten. Außerhalb der Saison gibts auch schon recht günstige Unterkünfte. Allerdings macht die Fahrt dort hin nocht mehr so viel Spaß, da ist man froh, wenn man wieder zuhause ist. LG


06. Oktober 2019 @ 16:21

Für einige....Auserwählte


06. Oktober 2019 @ 14:03

Hallo Gudrun,
Dein Gedicht bringt die Stimmung in Sylt gut rüber, auf jeden Fall ist Sylt eine Reise wert.
Liebe Grüße Hanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2118+
Ein Engel

1815+
Schön, dass es dich gibt

1326+
Zwei sind notwendig

1116+
Heute Nacht

985+
Das Zipperlein

951+
Das verflixte siebte Jahr

809+
Die guten Vorsätze

765+
Der Fliegenpilz

643+
Du bist die Richtige

617+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Herbstgedichte


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Herbstgedichte


Neusten Kommentare

bei "Ich kann es kaum erwarten"...

bei "Ich kann es kaum erwarten"...

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Vaters altes Tagebuch"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kraft Licht Stimmung Kindheit Lachen Kinderheim Landwirt Leben Kröte Kampf Laune Kunst Miss Kumpel Jahreszeiten Mord Klima Kind Länge Karneval Kinder Krebs Kerzen Kummer Urlaub Laub Leuchtturm Krieg Karsamstag Lesen Königin Landleben Körper Kuss Kinderlachen Leidenschaft Liebe Keller Krank Libelle