Herbst



Herbst

 

Herbst, du hast den Sommer vertrieben,

und wie immer blitzschnell gehandelt,

nichts vom satten Grün ist geblieben,

hast alles in Geldbraun verwandelt.

 

Herbst, du hast dichten Nebel gebracht,

dazu noch Hagel, Sturm und Regen,

es gibt keine klare Sternennacht,

weil sich Wolken davor bewegen.

 

Herbst, wo sind deine schönen Tage,

die in aller Munde so bekannt,

verbessere die Wetterlage,

dann wirst du – goldener Herbst genannt.

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 32   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1963+
Ein Engel

1890+
Schön, dass es dich gibt

1488+
Der Fliegenpilz

1190+
Zwei sind notwendig

1024+
Die Kartoffel

899+
Das Versprechen

759+
Wahre Freunde

710+
Das verflixte siebte Jahr

696+
Ode an die Freundschaft

578+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

3+
Novembernebelwald

3+
Trostlose Tage im November

3+
Das Jahr geht bald zu Ende

3+
Herbstimpressionen

2+
Novembertag

1+
Ein ruhiger Moment

1+
Herbst - wie schön!

1+
Herbsttag


- Gedichte Jahr

4+
Abendstille

3+
Herbst am See mit Winterge...

3+
Herbstvielfalt

3+
Novembernebelwald

3+
Trostlose Tage im November

3+
Herbst

2+
Novembertag

2+
Herbst - wie schön!

2+
Sommer - ade !

1+
Oktober


Neusten Kommentare

bei "Dein Leben"

bei "Fünf Minuten ....."

bei "Dein Leben"

bei "Dein Leben"

bei "Basteln für den guten Zw"...

bei "Mehr als nur zwei Orchide"...

bei "Szene Kind "

bei "Basteln für den guten Zw"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Seele Frosch Schnee Schwer Selbstliebe Feuerwerk Floh Mühle Möwe Sinne Muschel Frage Freundin Fragen Sehnsucht Friede Kinderheim Fehler Musik Feuer Seelenfeuer Fischer Frauen Kirche Frühling Sex Flasche Senioren Fernsehen Klima See Flüsse Frost Mut Kerzen Frau Firma Mutter Kind Möwen