über die Liebe



Jener Frühling



So viele Lenze lief sie den vertrauten Weg,

der längst vergang´nen jungen Tage.

Jens wankte zitternd einst am morschen Steg.

An seinen Lippen noch die Spur von Marmelade.

 

Verliebt errötete er tief beim Näherkommen

und seine Schüchternheit wurd´ihm zur Pein.

Für sie hätt´er den höchsten Berg erklommen -

war sie nachts Stern und tags sein Sonnenschein.

 

Unten, am Bachrand - Dotterblumennah

ertasteten sie unbekannte Zonen

verlegen, linkisch: dass es keiner sah -

umschwirrt von Liebesglückshormonen.

 

Es war der Frühling, den sie nie vergisst.

Die Tage wurden langsam warm und hell.

Nach Jahren spielte er als Pianist -

ein Leben zwischen Bühne und Hotel.

 

Sie denkt an ihn stets, wenn sie hier verweilt...

wie er die Strähne aus der Stirn sich streicht;

doch heut´, als sie vergang´ne Zeit ereilt,

sieht sie ihn nicht....

nur, wie sein Bild verbleicht.

 

(C) Ingrid Bezold

Gelesen: 65   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

I - Punkt

Wenn ich die Wahl hätte zwischen
Strand, Leuchtturm, Meer, Wolken, Himmel und Weite
nähme ich DICH.
Du bist der
warm dahintreibende Wind in allen.



Text :( c ) Ralph Bruse


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



29. Mai 2022 @ 11:10

Meine Erinnerungen sind öfter im Licht -selten im Schatten, Ralph.
Die ersten Liebeserfahrungen sowieso. Die späten ...in reifen Jahren sind intensiver, inniger. Anders eben;-))

Ob es Erdbeer- oder Johannisbeermarmelade war, konnte ich damals nicht unterscheiden. Süß waren die Küsse jedenfalls und aufregend.
Danke für deinen Kommi und einen schönen Sonntag für dich.


29. Mai 2022 @ 10:57

Erinnerungen sind wie Fenster zum Hof raus, hab ich irgendwann mal geschrieben.
Mal im Licht, öfter im Schatten. Vielleicht ist es das schlummernde Unterbewusstsein,
das dafür sorgt, ob die Bilder in uns gestochen scharf bleiben, oder ganz verblassen.

Die mit Marmeladen-Resten getupften Lippen ...gefiel mir besonders. Muß Erdbeer gewesen
sein. Johannisbeer ist zu sauer)))

Mach Dir den Tag schön, Ingrid.



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

4038+
Der Fliegenpilz

3580+
Goldener Oktober

3469+
Schön, dass es dich gibt

3108+
Ein Engel

2516+
Das Versprechen

2007+
Für eine schöne Frau

1935+
Die Kartoffel

1932+
Zwei sind notwendig

1256+
Heute Nacht

1227+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: ueber-die-Liebe


- Gedichte Jahr

5+
Blickkontakt

3+
Teenager in den Sechzigern...

2+
Halbe Wahrheiten

2+
Frauengeheimnis

2+
Feuer

1+
Jener Frühling

1+
Nicht gut genug


Neusten Kommentare

bei "Einsam in der Kälte"

bei "Schenk mir Liebe "

bei "Spaziergang im Winter"

bei "Spaziergang im Winter"

bei "Weihnachten - Fest der Be"...

bei "Weihnachten - Fest der Be"...

bei "Vom Land,das immer nörge"...

bei "Vom Land,das immer nörge"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Irrsinn Jack Ich Klima Krank Länge Kuss Kummer Lachen Lärm Kröte Körper Jahreswechsel Königin Jahr Jahre Kälte Lebensreise Krebs Laub Lebenssturm Landleben Lebensfreude Klimawandel Leuchtturm Krimi Küste Krieg Laune Kunst Insekten Kreativität Spaziergang Kraft Leid Kumpel Landwirt Leben Leidenschaft klein