Allgemeine Liebesgedichte



Lass mich stehlen

Lass mich stehlen, dein Herz mir empfehlen, mich erheben und dir erzählen:

In meiner Brust etwas Schlägt, das mich selbst an dich prägt.
Mein Herz in 2 sägt, weil es das nicht mehr erträgt.

Diese Ferne zu dir. Will einen Abend haben nur mit dir.

An dem ich dir zeigen kann Ich bin der Mann, der dich begehrt, der voll auf dich abfährt.

Der dich will bekehren, lieben und ehren, berühren und begehren.

Nächte lang von dir Träumen, deine Schönheit zu versäumen, zu drängen mich zu verzäunen.

Dies schlägt aufs Gemüht, fühl mich völlig abgebrüht.. Der Schmerz aus mir hinaus sprüht und mein Herz verblüht.

Möchte an deinen Lippen tippen, ausflippen und halb aus deinem bett kippen.
Vor Freude halb platzen, das Frühstück auf die decke patzen und voller Lust halb abkratzen!

Ich will nur zu dir.. dich küssen und nicht mehr warten müssen.

Lass uns gemeinsam kuscheln, im urlaub am Strand Muscheln suchen.

Würde es nie vergessen: Einen Kuss deinerseits.. und die Liebe beiderseits..
(c) Michael

Gelesen: 99   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2061+
Ein Engel

1995+
Schön, dass es dich gibt

1559+
Der Fliegenpilz

1268+
Zwei sind notwendig

1073+
Die Kartoffel

983+
Das Versprechen

814+
Wahre Freunde

750+
Das verflixte siebte Jahr

735+
Ode an die Freundschaft

619+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

4+
Briefe

1+
Regenbogen

1+
Elvis - The Pelvis


- Gedichte Jahr

5+
Liebe ist wie eine Droge

4+
Liebe, Lust und Leidenscha...

4+
Heimliche Liebe

4+
Briefe

3+
Eine schöne Überraschung

3+
Kann man die Liebe konserv...

2+
Die Wegwarte

2+
Ihr Duft

1+
Ohne Dich

1+
Nur EIN Kuss


Neusten Kommentare

bei "Ein nebelverhangener Tag"

bei "Es bläst der Wind von No"...

bei "H E R B S T"

bei "H E R B S T"

bei "H E R B S T"

bei "H E R B S T"

bei "Ein nebelverhangener Tag"

bei "Ein nebelverhangener Tag"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Seelenfeuer Frieden Schnee Kind Selbstliebe Sinne Mühle Flasche Möwe Feuer Floh Kirche Freund Mut Frauen Freunde See Fee Senioren Fernsehen Friede Firma Frau Frage Frost Muschel Möwen Sex Fehler Klima Frosch Musik Seele Flüsse Schwer Mutter Feuerwerk Fragen Frühling Fischer