Gute Nacht / Guten Morgen



Unterm Vollmondschein

 

 

 

 

Luise war des Nachts im Wald allein,
 unterm leuchtenden Vollmondschein,
immer schneller wurde ihr Schritt,
doch diese dunklen Geräusche hielten mit.
 
Klangen wie düstere Stimmen im Wind,
die, im nächtlichen Schwarz, hinter ihr sind,
blieb sie stehen, vernahm sie nur Lüfte rauschen,
lief sie weiter, hörte sie ein grummelndes Plauschen.
 
Bis das Unheimliche, lauter zu ihr drang,
und eine heißere Stimme hauchend sang:
 

„Mägdelein, unterm Vollmondschein,
schau dich nur um, bald bist du mein,
Mägdelein, Mägdelein,
bald bist du mein, unterm Blutmondschein“.
 
Kaum hatte Luise dies vernommen,
war der Vollmond blutrot verschwommen,
sie warf weg, den Korb mit Kuchen und Wein,
rannte los, doch der Werwolf holte sie ein.

Erschrocken wachte sie auf unterm Vollmondschein,
der schaute jetzt lachend in ihr Schlafzimmer rein,
und sie war glücklich, nicht im Wald zu sein,
so  kuschelte sich Luischen wieder ins Bett hinein.
       

Gelesen: 131   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1538+
Schön, dass es dich gibt

1400+
Ein Engel

1074+
Zwei sind notwendig

839+
Deutsche Sprache

789+
Heute Nacht

779+
Das verflixte siebte Jahr

758+
Ein wahrer Freund

668+
Das Versprechen

601+
Der Fliegenpilz

568+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

2+
Frühaufsteher

2+
Mein Sonntagmorgen


- Gedichte Jahr

2+
Frühaufsteher


Neusten Kommentare

bei "Bin ich verliebt in dich "...

bei "Was ist mehr als das sch"...

bei "Bin ich verliebt in dich "...

bei "Bin ich verliebt in dich "...

bei "Was ist mehr als das sch"...

bei "Ein Date mit Rita"

bei "Ein Date mit Rita"

bei "Bin ich verliebt in dich "...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Pracht Prinz Rückblick Geister Ruhe Schicksal Lohn Gedanken Futter Schlaf Gedicht Gegenwehr Raben Rosen putzen Gott Glöckchen Schmerz Gefühl Frühstück Schmetterling Schafe Frosch Geist Schmetterlinge Gedichte Garten Sage Frühling Geburtstag Poesie Gefühle Politik Rücksicht Wald Gedanke Fußball Frost Frieden Geiz