Die neusten Gedichte



Osterzeit

 

Herr Jesus Christ, die ganze Welt,

hat sich auf Ostern eingestellt,

es grünt und blüht im ganzen Land,
der Frühling glänzt im Traumgewand.

Es singt die große Vogelschar,
und auch die Luft ist lind und klar,
von früh bis Abend Sonnenschein,
nichts auf der Welt könnt´ schöner sein.

 

Doch allen Christen ist auch klar,

was einst auf Golgatha geschah,

Karfreitag war die Kreuzigung,

die unsagbare Folterung.

 

Gedacht wird an das große Leid,

in jedem Jahr zur Osterzeit -
der Gläubige, Herr Jesus Christ,
weiß, dass du auferstanden bist.

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 92   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1884+
Schön, dass es dich gibt

1496+
Ein Engel

1234+
Zwei sind notwendig

1090+
Nur eine Pusteblume

924+
Das Versprechen

913+
Deutsche Sprache

896+
Heute Nacht

839+
In einer Walpurgisnacht

790+
Ein wahrer Freund

748+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Raus aus m Haus"

bei "Raus aus m Haus"

bei "Raus aus m Haus"

bei "Wenn die Blumen schlafen"

bei "Pfingsten wie im Bilderbu"...

bei "Morgenstunde"

bei "Gib nicht auf"

bei "Golden leuchtet der See"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Philosophie Haar Friede Frieden Gefühle Futter Ruhe Gedanken Gelassenheit Fußball Rückblick Riese Prinz Geist Politik Pracht Geld Schicksal Rosen Schafe Frost Garten Frühling Geister Geiz Gedicht Rücksicht Gedichte Frühstück Geburtstag Freundin Gefühl Glöckchen Gegenwehr Frosch Gedanke Sage Schein Schlaf Gebet