Die neusten Gedichte



Nur ein Traum



Eduard erwacht aus einem Traum
und ist plötzlich hellwach.
Ein Knattern draußen auf der Straße…
Was ist das für ein Krach?

Genervt dreht er sich noch mal um,
im Bett ists kuschelig warm.
Gerade hatte er im Traum,
noch eine hübsche Frau in im Arm.

Er schließ wieder die Augen,
jetzt ist sie nicht mehr da.
Das kann er gar nicht glauben,
sie war ihm doch so nah...

Die Frau sah aus wie Anne,
war witzig, fordernd, schön.
Mit ihren dunklen Augen,
hat sie ihn angesehen.

Draußen wird es langsam hell,
er schaut auf seinen Wecker.
Vermutlich war es schon der Bauer,
auf seinem alten Trecker.

Er denkt an gestern Abend,
- das Essen war perfekt.
Auch die hübsche Köchin,
hat seine Leidenschaft geweckt.

Teil 32

Gelesen: 29   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 600 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wer die Geschichte von Eduard verfolgen möchte, ist hier genau richtig. Inzwischen umfasst die Geschichte über 40 Teile.
Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



05. Juli 2022 @ 19:54

Liebe Gudrun, Eduard, dieser Schwerenöter. Er ist wirklich zu bedauern. Immer dieses Hangeln zwischen Traum und Wirklichkeit, soll ich oder soll ich nicht!! Vielleicht sollte er mal ein bisschen forscher auftreten?! Kaffee ist immer gut für neue Inspirationen. In diesem Sinne lG in Deinen Abend, Helga


05. Juli 2022 @ 22:23

Liebe Helga, ich denke Eddi möchte schon gern, meistens liegt es an den Damen. Gefällt ihm eine, wird sein Interesse nicht erwidert. Ob Anne die Richtige ist? LG Gudrun


05. Juli 2022 @ 08:13

...Eduard - der Suchende, der Zweifler , der Jäger braucht einen TRAUMFÄNGER so richtig mit Netz und Feder um die Botschaften seiner Seele festzuhalten . Mal sehn ....
Schönen Tag , mit Sonne auch im Herzen !
Grete



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3229+
Schön, dass es dich gibt

3224+
Das Versprechen

2627+
Ein Engel

1958+
Für eine schöne Frau

1850+
Zwei sind notwendig

1727+
Der Fliegenpilz

1566+
Das verflixte siebte Jahr

1303+
Die Kartoffel

1297+
Zauberhafte Sonnenblumen

1124+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Den Samstag versüßen"

bei "SEELISCHE - HERBST - KOSM"...

bei "Irrtümer"

bei "Den Samstag versüßen"

bei "Ich steh` im Regen"

bei "Die Hiobs-Botschaft ...."

bei "Ich steh` im Regen"

bei "Mistwetter"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Jahreswechsel Jahreszeiten Sommernacht Klimawandel Krieg Leben Landleben Kuss Lärm Lebensfreude Kunst Kreativität Kalt Krank jung Kalender Jäger Lesen Kröte Lebensreise Leuchtturm Laub Leidenschaft Kraft Karsamstag Kumpel Königin Kummer Lebenssturm Landwirt Jahr Krimi Jahre Krebs Libelle Lachen Laune Leid Körper Länge