Die neusten Gedichte



Heut bin ich der Herr im Haus

Heut bin ich der Herr im Haus
Und habe was zu sagen,
Denn meine Frau die ist verreist
Und das schon seit drei Tagen.

Hau mit der Faust hart auf den Tisch-
Kann machen was ich will;
Ist meine Frau wieder zurück,
Dann bin ich lieber still.

Doch jetzt geht es mir wunderbar,
Ich faulenze- trink Bier,
Jedoch die schöne Zeit ist kurz -
Sie ist bald wieder hier.

Gelesen: 45   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1423+
Ein Engel

1289+
Schön, dass es dich gibt

1010+
Weihnachten wie `s früher...

823+
Zwei sind notwendig

558+
Ein Wichtel-Gedicht

543+
Heute Nacht

534+
Wahre Freunde

511+
Das verflixte siebte Jahr

431+
Ode an die Freundschaft

398+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

2+
Freiheit in Frieden

1+
Im Morgengrauen


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Jahresrückblick"

Gabriele Berg bei "Wunschzettel eines Obdach"...

bei "Silvesterknallerei"

bei "Jahresrückblick"

bei "Silvesterknallerei"

bei "Silvesterknallerei"

bei "Silvesterknallerei"

bei "Kleines Weihnachtsgedicht"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Mut Musik Kerzen Moment Licht Kraft Laub Laune Vogelhaus Körper Leben Liebesengel Mond Lohn Mord Mops Nacht Kind Leuchtturm Königin Luftballon Krieg Kinder Loslassen Natur Leidenschaft Kumpel Lesen Kinderlachen Lüge Mutterliebe Libelle Mutter Liebe Lust Landwirt Krebs Kinderheim Kampf Kummer