Die neusten Gedichte



Frühling zieht ins Land

 

Wunderschön ist doch der Frühling,
und ganz besonders dieses Jahr,
im Garten tanzt ein Schmetterling,
der Himmel zeigt sich hell und klar.

 

Ich liebe diese Jahreszeit,
in der das Leben neu beginnt,
das zarte Grün macht sich jetzt breit,
man spürt den lauen Frühlingswind.

Beim Wandern durch den grünen Wald,
mit dem Spazierstock in der Hand,
macht man an Ruheplätzen Halt,
denkt laut: „Der Frühling zieht ins Land“.

© Horst Rehmann

 

Gelesen: 131   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2626+
Ein Engel

2270+
Schön, dass es dich gibt

1757+
Weihnachten wie `s früher...

1570+
Zwei sind notwendig

987+
Wahre Freunde

886+
Ein Wichtel-Gedicht

864+
Heute Nacht

818+
Ode an die Freundschaft

796+
Der Fliegenpilz

777+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

2+
Freiheit in Frieden

1+
Im Morgengrauen


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Nikolaus"

bei "Maistro"

bei "Maistro"

bei "Niko ist der Beste"

bei "Die fromme Anette"

bei "Die fromme Anette"

bei "Die fromme Anette"

bei "Die fromme Anette"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




lustig Karsamstag Kumpel Krank Lesen Kerzen Libelle Lied Lachen Kind Liebesengel Leben Möwen Laune Mord Möwe Kröte Königin Licht Kinder Kuss Lust Kirche Laub Krieg Liebe Luftballon Landwirt Kinderheim Loslassen Kummer Leuchtturm Lüge Leidenschaft Körper Lohn Klima Kinderlachen Kraft Länge