Die neusten Gedichte



Ein gewisses Lied


Wenn ein gewisses Lied erklingt,
aus meiner einst´gen Jugendzeit,
und mir Erinnerungen bringt,
aus Tagen der Vergangenheit.

Dann verspür ich heiße Liebe,
mitten drin in meinem Herzen,
und auch ein paar starke Hiebe,
von erlebten Seelenschmerzen.

Ein Vöglein nah bei mir wie nie,
hat mit sein Piepsen mich geweckt,
es hat die Liebesmelodie,
gewiss in meinem Herz entdeckt.

Von diesen Zeiten träum ich gern,
doch das Erwachen trübt mein Herz,
denn dies gewisse Lied - im Kern,
bereitet mir noch heute – Schmerz.

© Horst Rehmann

Gelesen: 32   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



30. November 2019 @ 07:20

Horst, lies dir dein Gedicht noch einmal durch. Vom erlebten oder von erlebtem Seelenschmerz? und "Seinem Piepsen mich geweckt? LG Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1101+
Ein Engel

844+
Schön, dass es dich gibt

642+
Zwei sind notwendig

640+
Heute Nacht

593+
Die guten Vorsätze

503+
Das Zipperlein

502+
Das verflixte siebte Jahr

415+
Der Fliegenpilz

390+
Du bist die Richtige

314+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Warum? "

bei "Warum? "

bei "Mein Fluß"

bei "Und der Bikini steht ihr "...

bei "Der Fluß Nimmersatt"

bei "Warum? "

bei "Ausgebremst"

bei "Das Leben geht weiter..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Rache Haar Frühling Schule Gefühle Schnee Gebet Gedanke Schmetterling Fußball Gedanken Gegenwehr Gott Schafe Realität Regen Puppe Schönheit Luftballon Schneeflocken Weihnachten Futter Schöne Geist Prinz Gedicht Geld Gedichte Schneemann Garten Hampelmann Gefühl Raben Schicksal Geister Geburtstag Schmetterlinge schön Sage Schmerz