Die neusten Gedichte



Ein Maulwurf

 

Ein Maulwurf gräbt ganz ohne Spaten,
seit Tagen schon, in meinem Garten.
er wühlt Beete und den Rasen auf,
ich schau nur, mit einem Lächeln drauf.


Fleißig find ich ihn, lass ihn graben,
und wild in seinen Hügeln schaben,
vorwärts wühlt er, Meter für Meter,
Pause macht er sicher erst später.


Oder er wird zum Nachbarn gehen,
um dort das Erdreich umzudrehen,

ein Maulwurf gräbt und wühlt ohne Ruh,
Grundstücksgrenzen sind für ihn – tabu.

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 27   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1688+
Schön, dass es dich gibt

1640+
Ein Engel

1164+
Zwei sind notwendig

1114+
Das Versprechen

840+
Das verflixte siebte Jahr

631+
Der Fliegenpilz

607+
Ode an die Freundschaft

570+
Die Kartoffel

495+
Heute Nacht

457+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Einsame Spitzenklasse"

bei "Einsame Spitzenklasse"

bei "Einsame Spitzenklasse"

bei "Einsame Spitzenklasse"

bei "Einsame Spitzenklasse"

bei "Optimismus ist die Devise"

bei "Optimismus ist die Devise"

bei "Sex one the beach"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Moment Nebel Kampf Kraft Leuchtturm Kerzen Kummer Landwirt Loslassen Kind Laub Licht Mutterliebe Liebe Namen Nacht Lohn Krieg Leidenschaft Kinder Königin Kirche Klima Liebesengel Krebs Laune Kumpel Leben Kinderheim Kuss Luftballon Lesen Kälte Libelle Versprechen Lachen Keller Kinderlachen Körper Kröte