Die neusten Gedichte



Der gute alte Liebesbrief

Wo ist der Liebesbrief nur hin?

Jeder war ein Gewinn. 

Viele haben einen geschrieben. 

Wo ist er nur geblieben?

Geschrieben mit viel Liebe, 

selbst im hektischen Großstadtgetriebe. 

Da wurden manche zu Poeten. 

Es interessierten keine Moneten. 

Briefe voller Sehnsucht, 

die man heute weit und breit sucht, 

die man kaum noch sichtet. 

Heute wird höchstens noch gedichtet. 

Mit jedem Brief wurde ganz sacht

ein neues Feuer im Herzen entfacht.

Ein Brief voller lieber Worte. 

Es wurden viele verschickt von dieser Sorte. 

Und was war das für ein freudiges  Ausrasten, 

wenn der Postbote warf einen in den Briefkasten. 

Heute werden WhatsApp-Nachrichten geschrieben 

und lange Briefe gemieden. 

Herzchen hin und her schon in der Frühe.

Kein Problem, ist doch keine Mühe. 

Kaum einer hat noch Briefmarken im Haus. 

Ich finde es sehr schade um das Liebesbrief-Aus.

Falls ihr das seht ebenso 

und seid darüber gar nicht froh, 

schnappt euch einfach ein Stück Papier 

und schreibt nicht mir,

sondern eurem Schatz

und sei es auch nur ein Satz. 

Schreibt einfach mal wieder einen Liebesbrief 

und lasst euch nicht stören vom Novemberstimmungstief.

Gelesen: 100   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Mein Name ist Daniela.
Der Name "Flotte Feder" stammt aus einem Schreiburlaub, in dem ich so "getauft" worden bin.
Ich würde mich freuen, wenn ihr meine Freude am Schreiben und Lesen mit mir teilt.
Meine E-Mail-Adresse lautet:
flottefederdaniela@gmail.com


ÄHNLICHE GEDICHTE





9 KOMMENTARE



10. November 2019 @ 19:32

Liebe Hanni, vielen Dank für das Herzchen und den Kommentar.
Vielleicht finden sich ja wieder zwei, die Freude an Liebesbriefen haben oder ein Liebespaar kramt mal wieder die verstaubten Briefe raus.
Wer weiß.
Freut mich jedenfalls, dass Dir mein Gedicht gefallen hat.
Dir noch einen schönen Sonntag Abend.
Liebe Grüße von Daniela


10. November 2019 @ 12:31

Liebe Daniela,
ein ganz wunderbares Gedicht, mit dem Du den Nagel auf dem Kopf getroffen hast. Ich finde die ganze SMS-Schreiberei richtig öde und langweilig, die Romantik ist total in dieser schnelllebigen Zeit auf der Strecke geblieben, schade, ein großer Verlust an Schreibkultur!!!
Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße Hanni


07. November 2019 @ 21:10

Vielen Dank für die Herzchen und interessanten Kommentare.
Liebe Grüße von Daniela


07. November 2019 @ 20:06

Vielleicht...Frau Nagel Wiemer..
Schöne Grüße
Christian


07. November 2019 @ 20:01

Lieber Christian, auch die jungen Damen lieben Romantik und mögen auch heute noch handgeschriebene Liebesbriefe. Meine Enkelin würde sicher dahinschmelzen, wenn ihr ihr Freund einen liebevollen Brief schreiben würde. Auch die selbstbewussten jungen Mädels wissen solche wundervollen Gesten zu schätzen. LG


07. November 2019 @ 19:51

Guten Abend meine verehrten Damen,
aus meiner Sicht gibt es einen guten Grund warum weniger Liebesbriefe geschrieben werden.
Die Frauen sind selbstbewusster geworden und das ist super.
Christian


07. November 2019 @ 19:32

Hallo Daniela, ich finde es bemerkenswert, dass in der heutigen Digitalen-Welt junge Leute noch an handgeschriebene Liebesbriefe erinnern. Wo doch heutzutage alles nur noch über SMS und Email mitgeteilt wird. Zu meiner Zeit gab es das alles noch nicht. Man schrieb sich Briefe und wartete dann gespannt auf die Antwort. Tage voller Kribbeln im Bauch. Was geblieben ist, ist ein bißchen Kuschel-Romantik. Denn so ein geschriebenes Wort strahlt doch mehr Wärme aus als eine kühle SMS. Ich habe noch alle Briefe, die mir mein Mann geschrieben hat!! In Deinem Gedicht hast Du alles auf den Punkt gebracht. LG pally


07. November 2019 @ 12:47

Freut mich, liebe Gudrun, dass Du in die Liebesbriefnostalgie eintauchen konntest und hoffe, dass das gesamte Gedicht lesbar war, das mit dem Wort Novemberstimmungstief endet.
Ich habe nämlich festgestellt, dass auf meinem Handy die Rubrik "mehr lesen" schwarz und nicht rot ist, was zur Folge hat, dass bei der Zeile "Briefe voller Sehnsucht, " Schluss ist, obwohl das Gedicht eigentlich länger ist.
Liebe Grüße von Daniela


07. November 2019 @ 11:50

Jeder Brief ist ein Gewinn. Da hast du völlig recht, Daniela. Ich habe mir noch einen "aus alten Zeiten" aufbewahrt.
Handgeschrieben. Das waren noch Zeiten. Man hat sich noch in die Augen geschaut und nicht ständig aufs Display.
LG Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1826+
Schön, dass es dich gibt

1454+
Ein Engel

1199+
Zwei sind notwendig

1046+
Nur eine Pusteblume

898+
Deutsche Sprache

881+
Heute Nacht

881+
Das Versprechen

835+
In einer Walpurgisnacht

776+
Ein wahrer Freund

710+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Ehrlich, Herr Müller, un"...

bei "Du hältst meine Hand...."

bei "Träume"

bei "Am goldenen See"

bei "Am goldenen See"

bei "Träume"

bei "77 Jahre"

bei "Maikäfer flieg..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Philosophie Haar Frieden Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedichte Geld Futter Ruhe Geist Prinz Geister Politik Pracht Riese Schicksal Gefühle Schafe Frühling Loslassen Frühstück Geiz Gelassenheit Rücksicht Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Freundschaft Rückblick Glück Rose Schlaf Gedicht Gebet Schein Frost Sage