Die neusten Gedichte



Das Lied der Mönchsgrasmücke





Seit Tagen hab‘ ich auf die Mönchsgrasmücke gewartet,
dass sie bei uns in den ersehnten Frühling startet.
Gestern ist endlich ihre Melodie erklungen,
sie hat wieder im Holunderbusch gesungen.
Ihr Aussehen ist ganz bescheiden und bieder,
 ein schwarzes Häubchen und graues Gefieder.

Sie trillert eine unverwechselbare Melodie,
mit vielen farbigen Nuancen voller Harmonie.
Die Töne perlen wie bei einem Koloratursopran,
wie die Hirtenflöte vom griechischen Pan.

Ich bin voller Hochachtung für dieses kleine Tier,
wie es diese Entfernung schafft ins Winterquartier.
Sie hat das Mittelmeer und Wüsten überquert
und ist ins ferne warme Afrika zurückgekehrt.

Nach tausenden Kilometern ist sie bei uns gelandet,
punktgenau in ihrem alten Revier gestrandet.
Das ist ein unerklärliches Wunder der Natur,
ehrfürchtig und staunend stehe ich davor.

Wie kann so ein kleines zerbrechliches Wesen,
alle Gefahren dieser weiten Reise heil überleben?
Leider wollen manche Südeuropäer unsere Vögel fangen,
um sie dann zu braten in riesengroßen Pfannen.
An so einem kleinen Singvogel ist nichts dran,
nur eine kleine Portion für den hohlen Backenzahn.

Viele Ägypter spannen Fangnetze auf am Meer,
einige rare Singvögel sehen wir deswegen nie mehr!
Der Mensch ist die schlimmste Bestie auf der Welt
und das alles nur wegen dem lausigen Geld.

Ich hoffe, auch Frau Mönchsgrasmücke findet ihr Revier
und sie begründen wieder eine große Familie hier.
Dann singen alle kleinen Mücken gemeinsam ein Lied
und fressen viele Stechmücken mit großem Appetit!
So werden wir von den verdammten Biestern verschont,
was sich für uns Menschen auf jeden Fall  lohnt!

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg

Foto: Pixabay

Gelesen: 161   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



06. April 2019 @ 10:27

Guten Morgen Christian,
ich freu mich, daß Du für die Mönchsgrasmücke ein Herzchen gedrückt hast, vielen Dank dafür !!
Auch Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße Hanni


06. April 2019 @ 10:24

Guten Morgen Ewald,
vielen Dank für Deinen Kommentar. Schön, daß Du mein Mönchsgrasmücke-Gedicht wieder ausgegraben hast. Auch dieses Jahr hat sie wieder heimgefunden und ich hör ihr mehrmals täglich bei ihrem wunderschönen Gesang zu.
Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Hanni


06. April 2019 @ 09:26

Hallo Hanni!
Ein schönes Gedicht.Bei mir taucht im Sommer oft die Gartengrasmücke auf.
Die singt auch sehr schön.
LG
Ewald



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

982+
Ein Engel

732+
Schön, dass es dich gibt

605+
Heute Nacht

581+
Zwei sind notwendig

547+
Die guten Vorsätze

462+
Das verflixte siebte Jahr

415+
Das Zipperlein

382+
Der Fliegenpilz

355+
Du bist die Richtige

287+
Ehefrau ist zur REHA


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Verloren "

bei "Zukunft "

bei "Zukunft "

bei "Der kleine Moment "

bei "Mobbing "

bei "Der kleine Moment "

bei "Der kleine Moment "

bei "Zeit für Gedanken"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Haar Raben Stille Schönheit Gefühle Fußball Gebet Gedanke Futter Schmetterlinge Gedanken Gegenwehr Gott Geist Ratte Realität Hampelmann schön Gedichte Schnee Frost Schmerz Schneemann Geister Pracht Schicksal Geld Loslassen Schneeflocken Schlaf Prinz Gefühl Puppe Schafe Sage Geburtstag Schmetterling Frühling Ruhe Garten