Die neusten Gedichte



Apfel und Ziege

Es rollt´ weit weg vom Apfelbaum

ein Apfel bis zum Lattenzaun.

Die Ziege die da war

benahm sich sonderbar.

Sie sah die fette Beute

und obwohl sie sich d´rauf freute

wollt´ sie nur daran schnuppern

anstatt ihn zu verfuttern.

 

 

Gelesen: 137   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





6 KOMMENTARE


Lulu2008

12. Februar 2021 @ 21:40

Hallo allerseits :)
Ich muss gestehen, dass ich das Gedicht sehr gut finde, gerade weil das Ende so leicht verwirrend ist. Ich meine, da dort steht, die Ziege freue sich auf den Apfel, wird dem*der Autor*in wohl bewusst gewesen sein, dass Ziegen gerne Äpfel mögen. Nur verhalten sie sich - genauso wie alles auf dieser Welt - eben manchmal ein bisschen merkwürdig und für uns als Außenstehende unverständlich. Aber das ist doch grade das wunderbare, zumindest aus meiner Sicht. Vielleicht verstehen wir die Gedankengänge von Ziegen einfach nicht immer...
So liest man das Gedicht, wundert sich über das Ende und fragt sich, was es zu bedeuten haben könnte und schmunzelt dann (wenn es gut läuft, so wie bei mir) ein bisschen darüber, dass auch die Ziege ein paar ihrer Geheimnisse behalten wird.
Von daher: Ich finde es erheiternd und sehr gelungen und würde auch das Ende in jedem Fall so lassen, sonst wäre es etwas langweilig. Danke für dieses Gedicht!


01. Februar 2021 @ 09:21

Mein Vorschlag wäre:

Sie sah die fette Beute,
auf die sie sich sehr feute.
Genüsslich hat sie daran geschnuppert,
bevor sie den Apfel aufgefuttert.

So ergäbe es einen Sinn.
Vielleicht magst du es übernehmen.
LG und einen schönen Tag.


31. Januar 2021 @ 14:16

Hallo, du Freigeist,
eigentlich ein ganz originelles Gedicht! Nur den Schluß versteh ich nicht so richtig. Ziegen fressen Äpfel gern.
Einen schönen Sonntag! Liebe Grüße Hanni


31. Januar 2021 @ 15:36

Hanni,es gibt keinen Apfel,der weit vom Baum weg rollt,darum mein Warum?


30. Januar 2021 @ 19:40

Hallo, Dein Gedicht reimt sich zwar, ergibt aber am Schluss keinen Sinn! Oder versteh ichs nur nicht?? Grüße, Helga


30. Januar 2021 @ 18:47

Warum?

Mit freundlichen Gruß
Christian



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3004+
Ein Engel

2995+
Schön, dass es dich gibt

1883+
Für eine schöne Frau

1806+
Zwei sind notwendig

1641+
Heute Nacht

1609+
Das Versprechen

1358+
Das verflixte siebte Jahr

1353+
Das Zipperlein

1318+
Die guten Vorsätze

1160+
KATZEN


- Gedichte Monat

1+
Tiergedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "SO UNPERFEKT - PERFEKT"

bei "Jener Frühling"

bei "SO UNPERFEKT - PERFEKT"

bei "Jener Frühling"

bei "Jener Frühling"

bei "Auf dem Standesamt"

bei "D(d)ichter Nebel"

bei "Auf dem Standesamt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Jäger Phantasie Rache Erfolg Jack Leid Ewigkeit Faden Falten Internet Lesen Pfau Familie Leidenschaft Pflanzen Erotik Erkenntnis Jahreswechsel Petrus Erinnerung Erde Falter Jahreszeiten Pferd Pflanze Jagd Falle Irrsinn Lebenssturm Party Philosophie Pfad Erlebnis Essen Jahre Leuchtturm Erwachen Enttäuschung Jahr Paris