Weise Sprüche



Das Leben

Wir kommen aus der Ewigkeit
Und geh`n dorthin zurück;
Die Lebenszeit dazwischen ist
Nichts als ein Augenblick.

Ein Augenblick voll Freud und Leid,
Doch faszinierend schön;
Und ist er noch so wundervoll-
Er wird zu Ende geh`n.

Gelesen: 147   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



25. Juli 2018 @ 17:19

Jeden erwischt es mal - ob arm oder reich .Nur gut dass sich die Reichen kein ewiges Leben kaufen können. Wenn alle ewig leben würden , dann würde der Planet irgendwann platzen .
Schöne Zeilen. LG Heike





SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2648+
Schön, dass es dich gibt

2562+
Ein Engel

2516+
Der Fliegenpilz

1584+
Zwei sind notwendig

1536+
Das Versprechen

1416+
Die Kartoffel

1000+
Wahre Freunde

978+
Für eine schöne Frau

948+
Ode an die Freundschaft

936+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

1+
Freiheit kontra Konsum

1+
Weiser Spruch

1+
Zu sehr irgendwo da drauss...


- Gedichte Jahr

1+
Haiku I

1+
Liebe zu Hause

1+
Mein 1. Aphorismus

1+
Zu spät

1+
Mein Glass


Neusten Kommentare

bei "Ungeheuere Macht"

bei "Kleines Liebesgedicht"

bei "Kleines Liebesgedicht"

bei "November-Traurigkeit"

bei "November-Traurigkeit"

bei "Eine lustige Begegnung"

bei "Ungeheuere Macht"

bei "November-Traurigkeit"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Genuss Freundin Rose Fußball Rock Vorsatz Gefühle Geist Gebet Friede Geige Gedicht putzen Rosen Raben Glühwürmchen Rücksicht Frühling Gegenwehr Frieden Lohn Geld Frost Gedanken Futter Riese Geiz Geburtstag Schafe Respekt Garten Gefühl Gelassenheit Gedichte Frühstück Geister Früher Frosch Sage Gedanke