Weihnachtsgedichte



Die Fichte im Wald



Noch steht die Fichte tief im Wald,
in ihrem Winterkleid.
Doch kommt der Förster schon recht bald,
denn Weihnacht ist nicht weit.

Sie wird vom dichten Schnee befreit
und mit der Axt geschlagen,
steht dann im Hof zum Kauf bereit,
kurz vor den Weihnachtstagen.

Ein Schild am Stamm verrät den Preis,
oft wird sie hochgehoben.
Nach dem Kauf wird sie von einem Greis,
durchs Rohr, - ins Netz geschoben.

Im Auto wird sie gut verstaut
und mit nach Haus genommen.
Zu Hause schon mal aufgebaut,
- in Augenschein genommen.

Dann wird der Baum noch abgesägt
und leicht in Form gedrückt,
in den Ständer eingelegt
und rundherum geschmückt.

Mit Kugeln, Kerzen, Süßigkeiten,
Lametta, Engelshaar.
Mutter bestaunt ihn dann von weitem,
steht ganz andächtig da.

Was werden nur die Kinder sagen,
wenn sie den Christbaum sehen.
Sie sind schon aufgeregt seit Tagen
und wollen nicht schlafen gehen.

Wie werden ihre Herzen schlagen,
wenn sie den Baum erblicken.
Darauf warten sie seit Tagen,
mit kindlichem Entzücken.

Gelesen: 173   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 350 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1830+
Schön, dass es dich gibt

1457+
Ein Engel

1200+
Zwei sind notwendig

1052+
Nur eine Pusteblume

899+
Deutsche Sprache

883+
Heute Nacht

882+
Das Versprechen

835+
In einer Walpurgisnacht

776+
Ein wahrer Freund

712+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

1+
Das Pfefferkuchenmännchen


- Gedichte Jahr

1+
Draußen ist es dunkel


Neusten Kommentare

bei "Ehrlich, Herr Müller, un"...

bei "Du hältst meine Hand...."

bei "Träume"

bei "Am goldenen See"

bei "Am goldenen See"

bei "Träume"

bei "77 Jahre"

bei "Maikäfer flieg..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Weihnacht

Zeit im Advent

Die Fichte im Wald

Draußen ist es dunkel

Weihnachten - Weihnachten ...




Philosophie Haar Frieden Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedichte Geld Futter Ruhe Geist Prinz Geister Politik Pracht Riese Schicksal Gefühle Schafe Frühling Loslassen Frühstück Geiz Gelassenheit Rücksicht Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Freundschaft Rückblick Glück Rose Schlaf Gedicht Gebet Schein Frost Sage