Allgemein über Trauer und Co.



Wie ein Blitz schlug sie ein

Wie ein Blitz schlug sie ein,
die wunderschöne Liebe mein.
Ich wollte dich nie mehr gehen lassen,
doch soll ich dich etwa dafür hassen?

Ich hoffe du weißt, dass du einen Fehler gemacht hast,
für mich war das die größte Last!
Fremdgehen ist nicht mein Stil -
und davon hab ich längst zu viel!

Klar, gegen Gefühle kann man nichts machen,
doch ausgerechnet mit diesem Drachen ...,
darüber kann wohl keiner mehr lachen!

Das Gefühl ist schwer zu akzeptieren,
dich mit ihr zu sehn und immer zu wissen: "Du bist bei ihr!"
Es tut so weh sich mit dem Gedanken abzufinden,
es bleibt mir nichts übrig als zu verschwinden!

Meine Tränen konnte niemand stoppen,
doch mit der Wut im Bauch, werde ich sie toppen!
Ich denk immer an die Zeit zurück, in der wir alles gemeinsam machten
und an die letzte Nacht, die wir zusammen verbrachten!

Doch jetzt heißt es bloß keine Schwäche zeigen
und einen größeren Fehler vermeiden!
Um dich kämpfen lohnt sich nicht,
denn diesen Kampf werde ich sowieso verlieren!

Hoffentlich kommt bald die Wende
und dann hat das alles ein Ende!
(c) Janine Hund

Gelesen: 107   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1840+
Schön, dass es dich gibt

1462+
Ein Engel

1202+
Zwei sind notwendig

1056+
Nur eine Pusteblume

900+
Deutsche Sprache

886+
Das Versprechen

886+
Heute Nacht

836+
In einer Walpurgisnacht

777+
Ein wahrer Freund

716+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Trauergedichte-Allgemein


- Gedichte Jahr

1+
Verloren


Neusten Kommentare

bei "Ehrlich, Herr Müller, un"...

bei "Du hältst meine Hand...."

bei "Träume"

bei "Golden leuchtet der See"

bei "Golden leuchtet der See"

bei "Träume"

bei "77 Jahre"

bei "Maikäfer flieg..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Philosophie Haar Frieden Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedichte Geld Futter Ruhe Geist Prinz Geister Politik Pracht Riese Schicksal Gefühle Schafe Frühling Loslassen Frühstück Geiz Gelassenheit Rücksicht Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Freundschaft Rückblick Glück Rose Schlaf Gedicht Gebet Schein Frost Sage