Liebeskummer



Gefühle ertränkt

Ich könnte oft einfach nur schreien wie ein bockiges Kind, doch ich tue es nicht, greif stattdessen zur Flasche Absinth, meine Emotionen sind stark wie ein orkanartiger Wind, guter Zuspruch prallt ab...taub,stumm und blind. Verwirrt sitz ich hier und starre an die Wand, die Flasche leer und umgekippt die eben hier noch stand, Gefühle sind ausgeknippst, leer der Verstand, Emotionen ertränkt und der Teufel verbannt.

Gelesen: 136   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2676+
Schön, dass es dich gibt

2570+
Ein Engel

2527+
Der Fliegenpilz

1592+
Zwei sind notwendig

1554+
Das Versprechen

1420+
Die Kartoffel

1009+
Wahre Freunde

997+
Für eine schöne Frau

955+
Ode an die Freundschaft

940+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedichte-Liebeskummer


- Gedichte Jahr

1+
Unbedeutend

1+
Es ist kalt

1+
Sie

1+
Unsere Liebe

1+
Darf ich bitten?


Neusten Kommentare

bei "Vier Kerzen im Advent"

bei "Vier Kerzen im Advent"

bei "Die faule Socke"

bei "Eine lustige Begegnung"

bei "November-Traurigkeit"

bei "November-Traurigkeit"

bei "Ungeheuere Macht"

bei "Kleines Liebesgedicht"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Krimi Kirche Freundschaft Kerzen Landleben Lied Leben Vorsätze Licht Lohn Lebenssturm Kuss Körper Kunst Klimawandel Königin Kinder Karneval Länge Kummer Karsamstag Liebe Kinderlachen Kumpel Kind Laune Leuchtturm Laub Kröte Lesen Kinderheim Landwirt Kindheit Lachen Kater Leidenschaft Liebesengel Luftballon Keller Libelle