Angst



Gewitter

Schwere schwarze Wolken wabern wirbelnd, drängen sich drohend droben am Berg! Zaghaftes zermartertes Seelchen, fürchtend furchtbare Folgen, urgewaltigen Unwetters, wird das Menschlein zum Zwerg! (Johannes Glatz) 15092015

Gelesen: 123   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2747+
Ein Engel

2381+
Schön, dass es dich gibt

2050+
Weihnachten wie `s früher...

1644+
Zwei sind notwendig

1045+
Wahre Freunde

985+
Ein Wichtel-Gedicht

899+
Heute Nacht

863+
Ode an die Freundschaft

820+
Das Versprechen

817+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

2+
Wunschzettel eines Obdachl...

1+
Technischer Fortschritt

1+
Übervölkert

1+
Es steht die Welt am Abgru...


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedichte-Angst


Neusten Kommentare

bei "Weihnachtswirklichkeit"

bei "Weihnachtswirklichkeit"

bei "Weihnachtswirklichkeit"

bei "Weihnachtsstress"

bei "Weihnachtsstress"

bei "Weihnachtsstress"

bei "Weihnachtsstress"

bei "Stille Zeit"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Luftballon Karneval Stimmung Körper Laune Keller Leidenschaft Licht Kummer Kerzen Libelle Länge Mops Landwirt Mond Moor Krebs Klima Lesen Kind Kröte Loslassen Kinderlachen Lachen Krank Leuchtturm Lied Kumpel Kinder Liebesengel Krieg Leben Lohn Laub Valentinstag Liebe Kirche Kinderheim Königin Kuss