Allgemeine Liebesgedichte



Am Morgen

Noch im Schlafgewühle
hielt Dich in meinem Arm
und es traf sich unser beider Blick.
Der Taumel der Gefühle
hielt uns beide warm
und wir freuten uns an diesem Glück.
(c) Paul Schalamon

Gelesen: 5   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

86+
Heute Nacht

65+
Rette mich

61+
Du bist die Richtige

53+
Der Fliegenpilz

48+
Hilde, die wilde Rockerbra...

41+
He, alter Laternenmann

41+
Rose des Herzen

40+
Paris, Stadt der Liebe

39+
Einfach nur leben

37+
Geld macht nicht glücklic...


- Gedichte Monat

1+
Keine Eile


- Gedichte Jahr

1+
Keine Eile


Neusten Kommentare

bei "Rette mich"

bei "Rette mich"

bei "Rette mich"

bei "Der Staat das kalte Ungeh"...

bei "Friedensgedicht"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Spiel Vergangenheit Herbst Jack Sehnsucht Wut Seelensonnenschein Seelenfeuer Vollmond Wasser Kinderlachen Ewigkeit Gefühle Fantasie Meer Wunderland Frieden Gebet Engel Gedichte Sonne Feuer Leben Gewitter Frühling Feuerwerk Stern Willen Geister Seele Friede Gott Versprechen Werwolf Fußball Märchen Welt Geburtstag Krieg Wunder