Gute Nacht / Guten Morgen



Mystisch dunkle Waldstimmen

Der Wald ward schwarz geworden,
Baumwipfel flimmernd schweben,
wispern hallt aus Himmelspforten,
über nächtlich-finsteres Weben.
 
Wolkenreiter sie stürmend berühren,
verjagen Mond und Sterne,
öffnen mystische Phantasie-Türen,
für all die undurchdringliche Ferne.
 
Diese wird Moment-gefüllt,
mit geheimnisvoll wirkender Neugier,
welche aufkommende Angst enthüllt,
im erlebenden Jetzt und Hier.
 
In Geisterlautes Waldrauschen,
zwischen dunklem Schattenleben,
Vergängliches schleicht beim Lauschen,
bis zum Geräusche Beben.
 
Zu donnerndem Unbekannten,
die schreckende Sinne erklimmen,
wie schemenhaft-gaukelnde Probanden,
mit ihren tief- düsteren Stimmen.
 
Dunkeltöne voll uriger Kraft,
die huschen´d durchs Geäst ziehen,
jene nur ein moosiger Alte erschafft,
bevor sie vorm Morgen fliehen.

 

Gelesen: 390   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1009+
Ein Engel

762+
Schön, dass es dich gibt

621+
Heute Nacht

599+
Zwei sind notwendig

560+
Die guten Vorsätze

472+
Das verflixte siebte Jahr

437+
Das Zipperlein

390+
Der Fliegenpilz

367+
Du bist die Richtige

295+
Ehefrau ist zur REHA


- Gedichte Monat

1+
Vollmondträume


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gute-Nacht-Guten-Morgen


Neusten Kommentare

bei "Zivilcourage"

bei "Frühlingstau"

bei "Frühling im Winter"

bei "Dat iss so"

bei "Frühling im Winter"

bei "Frühling im Winter"

bei "Frühling im Winter"

bei "Mittelpunkt "


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Rache Haar Kröte Weihnacht Gefühle Schmetterlinge Geburtstag Gedanken Futter Fußball Schlaf Gegenwehr Regen Schafe Realität Gott Hampelmann Schöne Luftballon Schnee Schönheit Schmerz schön Geist Prinz Gedicht Geld Gedichte Schneeflocken Gebet Puppe Gefühl Raben Schicksal Geister Gedanke Schmetterling Schneemann Sage Garten