Die neusten Gedichte



Zwei glückliche Marienkäfer



Marienkäfer, auch Glückskäfer genannt,
werden von allen geliebt im ganzen Land,
wirst Du einen auf Deiner Hand sehen,
voll Glück wird Dir das Herz aufgehen.

Zwei kleine Marienkäfer, zart und fein,
wollten nicht länger einsam sein.
Sie trafen sich zufällig auf einem Blatt,
hatten ganz gründlich das Alleinsein satt.

Beide waren rot gefärbt mit sechs Punkten,
schnell sprühten zwischen ihnen die Funken.
Er hat sie angebaggert und mit Blicken betört,
sie hat sich nicht lange geziert und gewehrt.
Sie hatten sich gesucht und gefunden,
glücklich genossen sie die Liebessekunden.

Bald legte sie die Eier für ihre Nachkommen ab,
auf der Unterseite von einem großen Blatt.
Viele kleine Marienkäfer erblickten das Licht,
die Blattläuse freuten sich darüber nicht.

Einen Sommer lang waren die Zwei verliebt,
unser bunter Blumengarten war ihr Paradies.

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 97   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





7 KOMMENTARE



10. Februar 2019 @ 14:11

Ein Doppelherz von mir,
dass vermeintlich Kleine
so gut und Gross machen zu können,ist große Klasse.
Christian



10. Februar 2019 @ 17:20

Liebe Hanni, du wirst mir ganz unheimlich. Kennst dich sogar in den
Liebessekunden ( die Armen!!!!!) der Marienkäfer aus!


Liebe Grüße
Ingrid




11. Februar 2019 @ 17:17

Hallo Christian,
danke für Deinen Kommentar, ich freu mich, daß Dir mein Gedicht gefallen hat. Die roten Marienkäferchen hab ich sehr gern, ich freu mich immer, wenn mir eins über den Weg läuft. Auch kleine Tierchen sind es wert, beachtet zu werden.
Einen gemütlichen Abend und liebe Grüße Hanni


11. Februar 2019 @ 17:24

Liebe Ingrid,
danke für Deinen netten Kommentar. Es ist nur eine Vermutung von mir, daß die Marienkäferchen schon mit Liebessekunden glücklich und zufrieden sind. Alles andere würde die Kleinen sicher überfordern!
Einen schönen Abend und liebe Grüße Hanni


11. Februar 2019 @ 17:40

Wie sagte einst der alte Geheimrat?
Die Flöhe und die Wanzen,
gehören auch zum Ganzen.


15. Februar 2019 @ 11:52

Hallo Hanni

Ich hatte in der letzten Zeit keine richtige Lust zu kommentieren. weiß auch nicht warum .
Jedenfalls hat der Marienkäfer seinen Namen von der Jungfrau Maria ,Die Bauern damals glaubten, weil die ja
so nützlich sind, die Jungfrau hätte die ihnen geschickt.
Es gibt auch gelbe. jedenfalls mag ich die kleinen Krabbler sehr und die fressen ja jede Menge Blattläuse und
Spinnmilben.
Schön dass du ihnen ein Gedicht gewidmet hast. Sie haben es verdient.

ciao Heike




16. Februar 2019 @ 17:45

Hallo Heike,
vielen Dank, daß Du mein Gedicht gelesen hast und für Deinen Kommentar. Ich mag die kleinen roten Krabbler auch sehr, nur werden sie leider immer seltener, genauso wie alle anderen Insekten.
Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Hanni


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

927+
Schön, dass es dich gibt

850+
Ein Engel

712+
Zwei sind notwendig

642+
Deutsche Sprache

606+
Das verflixte siebte Jahr

572+
Heute Nacht

563+
Ein wahrer Freund

488+
Der Fliegenpilz

485+

430+
Bewusst leben


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Die Schönheiten in alter"...

bei "Die Schönheiten in alter"...

bei "Männerschnupfen"

bei "Glimmstängel"

bei "Glimmstängel"

bei "Im Zauberwald"

bei "Im Zauberwald"

bei "Im Zauberwald"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Haus Sage Laub Rosen schön Gedicht Geld Glaube Gefühl Seelensonnenschein Geister Schneeflocken Haar Gewitter Hampelmann Schafe Rückblick Hase Schönheit Gedanken Hexe Seelenfeuer Gebet Gier Henne Geschenk Seele Geschenke Schnee See Helfer Schöne Ruhe Schneemann Herz Schwer Gedichte Schmetterlinge Herrscher Gefühle