Die neusten Gedichte



Zukunft

In meiner Zukunft wünsche ich mir ein Haus, ein kleines Haus, das genügt mir. Ich wünsche mir eins, zwei Fenster, die mich in die Welt blicken lassen. Die mich aber trotzdem beschützen. Ich wünsche mir etwas in diesem Haus, das mich meine Einsamkeit nicht spüren lassen wird. Ich bin dann nämlich bestimmt allein. Doch diese Einsamkeit wird mich nicht auffressen, wenn mich meine Fenster vor der Welt beschützen. Mich trotzdem in die Welt blicken lassen, damit meine Hoffnung nicht vergeht. Die Hoffnung, auf eine Zukunft mit Haus und ohne Einsamkeit. 

Gelesen: 32   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Hey. Ich hoffe, dass dir meine Gedichte gefallen. Über ein Feedback würde ich mich freuen. Hab einen schönen Tag. :)


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



20. Januar 2020 @ 21:27

Uiuiui schönes Wortspiel ;)


20. Januar 2020 @ 21:08

Sehr gut geschrieben und dafür das Herz.
Für mich zu traurig.Klingt zu real und ich finds eben scheiße wenn Menschen nicht den" kleinen Moment" sehen wenn sie in die Zukunft blicken.



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2111+
Ein Engel

1809+
Schön, dass es dich gibt

1324+
Zwei sind notwendig

1111+
Heute Nacht

978+
Das Zipperlein

947+
Das verflixte siebte Jahr

807+
Die guten Vorsätze

763+
Der Fliegenpilz

643+
Du bist die Richtige

616+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

1+
Tiergedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Ich kann es kaum erwarten"...

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Marina"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Prinz Puppe Kröte Genuss Schafe Schmetterling Geburtstag Gedanken Garten Schmetterlinge Schicksal Geist Ratte Geister Raben Rache Politik Frühling Gefühl Fußball schön Futter Schneemann Geld Gold Gedicht Ruhe Loslassen Schnee Schlaf Pracht Gefühle Hampelmann Gegenwehr Schöne Gedanke Schmerz Schneeflocken Sage Gebet