Die neusten Gedichte



Vollmondträume

 

Fern erklingt ein Lied in stiller Nacht

Hat Blutmond-volles Rot mitgebracht

Es glimmt durch duftend dunkle Hülle

Und schleicht in träumend helle Fülle

 

Diese hatte uns der Tag gegeben

Doch dessen Glanz erreicht er nimmer

Die wir in Vollmondträumen erleben

Mit scharlachrotem Wunderschimmer

 

Ein irres Leuchten zieht dahin

Vom Walde tönen Nachtigall-Gesänge

Betörend schön, betäubt wird Sinn

Erobert Raum und Zeit in Länge

 

Selbst die Sterne sind verblasst

Im sprühend rotem Feuer nur zu Gast

Diesem magischen Blutmondfest

Was uns fantastisch träumen lässt

 

Bildergebnis für полная луна

 

Übermorgen, in Stunden-frühen

Ist dieser Traum am Glühen

Auch Blutmond oder Erntemond genannt

Totale Mondfinsternis im Himmelsland

 

 

Gelesen: 39   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2021+
Ein Engel

1952+
Schön, dass es dich gibt

1531+
Der Fliegenpilz

1242+
Zwei sind notwendig

1051+
Die Kartoffel

955+
Das Versprechen

794+
Wahre Freunde

736+
Das verflixte siebte Jahr

720+
Ode an die Freundschaft

601+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Die Stunde der Nachteulen"

bei "Annabelle"

bei "Heute morgen"

bei "Der Tiefpunkt des Jahres"

bei "Köstliche Leckerei"

bei "Heute morgen"

bei "Köstliche Leckerei"

bei "Heute morgen"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frosch Seele Kumpel Schwer Musik Feuerwerk Floh Mühle Möwe Sinne Sex Frage Freundin Fragen Sehnsucht Friede Kinderheim Fehler Selbstliebe Feuer Seelenfeuer Fischer Frauen Mut Kinder Senioren Klima Muschel Fernsehen Flasche Frost Flüsse See Kirche Kerzen Frau Firma Mutter Kind Möwen