Die neusten Gedichte



Internet"t" oder Inter"not"



Gedichte ziehen um die Welt,
im Internet sind sie präsent,
zig Verse werden eingestellt,
der Lyriker ist Produzent.

Lesenswert sind viele Werke,
vor denen man den Hut nur zieht,
Herzensleid des Einen Stärke,
des Andern Vers Humor vergibt.

Es sind viele Präsentanten,
die Gemüt und Herz bewegen,
doch es gibt auch Dilettanten,
und auch Möchtegernstrategen.

Sie verbreiten großen Unsinn,
Grammatik ist für sie nur Luft.
Ist Internet nun Neubeginn,
oder wird´s bei Torheit eingestuft ?

© Horst Rehmann

Gelesen: 17   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2714+
Ein Engel

2357+
Schön, dass es dich gibt

1987+
Weihnachten wie `s früher...

1625+
Zwei sind notwendig

1032+
Wahre Freunde

960+
Ein Wichtel-Gedicht

893+
Heute Nacht

854+
Ode an die Freundschaft

812+
Der Fliegenpilz

798+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

2+
Freiheit in Frieden

1+
Im Morgengrauen


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Weihnachtsgedanken"

bei "Ein goldener Engel"

bei "Ein goldener Engel"

bei "Ein goldener Engel"

bei "das Recht, recht zu haben"

bei "Ein goldener Engel"

bei "das Recht, recht zu haben"

bei "Ein goldener Engel"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Luftballon Karneval Stimmung Körper Laune Keller Leidenschaft Licht Kummer Kerzen Libelle Länge Mops Landwirt Mond Moor Krebs Klima Lesen Kind Kröte Loslassen Kinderlachen Lachen Krank Leuchtturm Lied Kumpel Kinder Liebesengel Krieg Leben Lohn Laub Valentinstag Liebe Kirche Kinderheim Königin Kuss