Die neusten Gedichte



Frühkonzert



Früh morgens wenn der Tag beginnt

im Bett, weit ab vom Stadtgetöse,

kommt eine Ehefrau geschwind,

zeigt ihrem Mann die Möse-nhof-Konzertprospekte.



Sie liebt Musik als Gutenmorgengruß,

ergreift den Tambour mit Geschick,

und wenn es bebt in ihrem Schoss,

geniest sie jeden Augenblick.



Wenn dann vorbei die kleine Hausmusik,

in der gegeigt wurd´ und gezittert,

und im Konzert mit bester Akrobatik,

Holz vom Nachtschrank ist gesplittert.



Dann ist die Musikkennerin geschafft,

zeigt sich in Sonnenaufgangsröte,

dieses Frühkonzert nahm ihr die Kraft,

sie löst sich von der Zauberflöte.



Küsst das Instrument noch einmal zart,

duscht und lächelt in den Allibert,

macht das Frühstück, kocht die Eier hart

und freut sich auf das nächste Frühkonzert.



© Horst Rehmann

Gelesen: 465   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1796+
Schön, dass es dich gibt

1746+
Ein Engel

1513+
Der Fliegenpilz

1215+
Die Kartoffel

1082+
Zwei sind notwendig

1054+
Das Versprechen

742+
Das verflixte siebte Jahr

635+
Ode an die Freundschaft

605+
Wahre Freunde

567+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Sieben Frikadellen"

bei "Sieben Frikadellen"

bei "Sieben Frikadellen"

bei "Sieben Frikadellen"

bei "Sieben Frikadellen"

bei "Sieben Frikadellen"

bei "In der Badewanne"

bei "W i n d "


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Regen Hase Kuss Riese Schnee Geburtstag Schöne schön Gedicht Schule Gegenwehr Schmetterlinge Haar Schmetterling Hampelmann Reise Helfer Fußball Geist Gebet Geschenk Gedanken Schwer Schmerz Henne Schneemann Gefühl Schneeflocken Garten Geschenke Realität Geister Haus Geld Schlaf Gefühle Gedanke Futter Seele Gedichte