Die neusten Gedichte



Die schöne Maienzeit

Wenn bei Sonnenlicht und Blütenduft,
im nahen Wald ein Kuckuck ruft,
die Wäsche an der Leine trocknet,
der Gärtner all sein Werkzeug ordnet,
die Vögel flattern und laut singen,
die Bienen frischen Nektar bringen,
das Federvieh im Teich sich räkelt,
die Oma Puppenkleider häkelt,
der Nachbar fröhlich Rasen mäht,
und der Bauer fix sein Korn einsät -
dann, ja dann ist es endlich so weit,
dann ist sie da – die schöne Maienzeit.

© Horst Rehmann

Gelesen: 30   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



03. Mai 2021 @ 08:43

Horst, wenn die Oma im Mai Puppenkleider häkelt, hat sie sicher keinen Garten. Das ist eigentlich eine Beschäftigung für den Winter. Dir einen schönen 3. Mai, liebe Grüße Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2129+
Schön, dass es dich gibt

1635+
Ein Engel

1322+
Nur eine Pusteblume

1305+
Zwei sind notwendig

1197+
Das Versprechen

1054+
Für eine schöne Frau

1020+
Heute Nacht

985+
Deutsche Sprache

911+
Ein wahrer Freund

859+
In einer Walpurgisnacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Die Tagträumerin"

bei "Die Tagträumerin"

bei "An Dich"

bei "An Dich"

bei "Die Nacht der Nächte"

bei "An Dich"

bei "Morgenröte"

bei "Morgenröte"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frost Frieden Spinne Feuer Floh Fee Firma Sage Ruhe Feen Flasche Tier Rock Keller Kater Frosch Flüsse Meer Fliege Fehler Mäusejagd Fenster Fernsehen Fluss Feuerwerk Kerzen Kind Teufel Schafe Fischer Meerjungfrau Flirt Kindheit Flucht Fest Kerzenschein Feder Feiertage Kinderlachen Kinder